Bradley Smith: Mit YART bei Speedweek in Oschersleben

Von Frank Aday
MotoGP
Mit MotoGP-Pilot Bradley Smith sicherte sich das offizielle Yamaha-Team YART einen hochkarätigen Fahrer, der helfen soll, den zweiten Langstrecken-WM-Titel für die Truppe einzufahren.

Beim Acht-Stunden-Rennen der German Speedweek in Oschersleben bringt die YART-Truppe von Mandy Kainz neben dem Broc Parkes und Marvin Fritz auch einen aktuellen MotoGP-Star zum Einsatz: Tech3-Yamaha-Pilot Bradley Smith. Doch auch Parkes, der 2014 bereits eine MotoGP-Saison für Paul Bird Motorsport bestritten hat, und Fritz, der derzeit die Deutsche Superbike-Meisterschaft anführt, sind nicht zu unterschätzen.

Beim Moto3- und Moto2-Test in Spielberg war Smith bereits mit der R1 von Mandy Kainz unterwegs. Von 24. bis 28. August wird sich der Brite nun erneut auf dem Yamaha des Teams schwingen.

Smith hat bereits Erfahrung mit Langstreckenrennen. 2015 siegte er gemeinsam mit Pol Espargaró und Katsuyuki Nakasuga bei den legendären «Acht Stunden von Suzuka» für das Yamaha-Werksteam.

Das Yamaha Austria Racing Team (YART) hat beim Finale der «FIM Endurance World Championship» in Oschersleben die Chance, den zweiten WM-Titel in der Geschichte des Teams zu holen. Bereits 2009 wurde die Truppe von Mandy Kainz mit den Fahrern Igor Jerman, Steve Martin und Gwenn Giabbani Weltmeister. Aktuell liegt YART in der Teamwertung auf dem dritten Rang acht Punkte hinter April Moto Motor Events und ist punktgleich mit SRC Kawasaki, die den zweiten Rang innehaben. Die Top-5 der Gesamtwertung sind nur durch zwölf Punkte getrennt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 07:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE