Jack Miller: Grünes Licht – aber ein Veto von HRC

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Jack Miller: Er wird wohl an der Box bleiben müssen

Jack Miller: Er wird wohl an der Box bleiben müssen

Rennarzt Dr. Ivo Dedek würde den verletzten Jack Miller beim Brünn-GP in der MotoGP-Klasse fahren lassen. Aber HRC ist dagegen – die Wirbelverletzung ist nicht ausgeheilt.

Jack Miller (21) wurde am Donnerstag um 15 Uhr vom tschechischen Rennarzt Dr. Ivo Dedek für den Brünn-GP gesund geschrieben.

Doch bereits am Tag zuvor hatte sich bei einer Röntgenuntersuchung gezeigt, dass nicht nur der Rückenwirbel T6 einen Haarriss abbekommen hat, als der Marc VDS Honda-Pilot im Warm-up in Spielberg in Kurve 8 schwer stürzte, sondern dass auch die benachbarten Wirbel T5 und T7 beschädigt wurden.

Deshalb sprachen sich die HRC-Verantwortlichen dafür aus, Miller nicht am Tschechien-GP teilnehmen zu lassen

Sie erinnerten sich wohl an das Jahr 1993, als WM-Leader Wayne Rainey beim Dnington-GP eine ähnliche Verletzung erlitt. Sein deutscher Physiotherapeut Gerd Borghoff drohte damals: «Wayne, wenn du das nächste Rennen in Misano führst, steige ich bei dir aus. Das ist unverantwortlich.»

Der Rest ist bekannt: Marlboro-Yamaha-Werkspilot Wayne Rainey, 1990, 1991 udn 1992 Halbliter-Weltmeister, stürzte im im Rennen von Misano, er erlitt einen Wirbelbruch und sitzt seither im Rollstuhl.

Da Jack Miller in der WM nur an 13. Stelle liegt und in der jetzzingen Verfassung sowieso kein Top-Ergebnis holen kann, wäre es laut HRC-Manager Livio Suppo wesentlich sinnvoller, die Verletzung bis zum Silverstone-GP in zwei Wochen ausheilen zu lassen.

Es wurde jetzt für 16 Uhr ein Meeting zwischen HRC, Marc-VDS-Teamprinzipal Michal Bartholemy, HRC-Berater Alberto Puig und Millers persönlichem Manager Aki Ajo anberaumt, bei dem eine einvernehmliche Lösung gefunden werden soll. Miller fühlt sich fit und möchte undbedingt fahren..

Aber man darf davon ausgehen: Jack Miller wird auf Wunsch von HRC, die seine Gage bezahlen und den Großteil seines Budgets bei Marc VDS, auf den WM-Lauf in Brünn verzichten müssen.

Nach der Sitzung stand fest: Miller muss an diesem Wochenende pausieren. Ein Ersatzfahrer wird nicht eingesetzt, obwohl sich Testfahrer Hiroshi Aoyama in Brünn befindet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE