Scott Redding: «Top-8 sind immer mein Ziel»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Scott Redding

Scott Redding

In Österreich zeigte Scott Redding ein starkes Rennen und war als Achter bester Satelliten-Pilot. Auch für den Grand Prix von Tschechien ist der Pramac-Ducati-Pilot zuversichtlich.

Nach zehn Saisonrennen liegt Scott Redding derzeit auf dem zehnten WM-Rang vor Ducati-Markenkollege Eugene Laverty. «Der Anfang der Saison war schwierig, obwohl sich die Ergebnisse nicht bedeutend von den derzeitigen unterschieden haben: Top-10, Top-8. Ich hatte nur etwas Pech, doch das scheint nun zu Ende zu sein, was schön ist. Das letzte Rennen war ziemlich gut, mein Ziel sind immer die Top-8. Das ist im Moment realistisch mit einem Satelliten-Bike. Am Ende bin ich mit dem Job, den das Team und ich machen zufrieden.»

In Brünn stand Redding, der 2013 im Moto2-Titelkampf Pol Espargaró unterlag, noch nie auf dem Podest. «Ja, das ist seltsam, denn ich mag diese Strecke. Sie ist aber sehr schwierig und körperlich anspruchsvoll. In den letzten Jahren hatte ich durch meine Größe hier einen klaren Nachteil. Da ich nun aber ein Bike fahre, das ich wirklich mag und mehr PS hat, denke ich, dass ich ein gutes Wochenende zeigen kann.»

Nach Brünn steht für Redding sein Heim-GP in Silverstone auf dem Plan. «Ja, in Silverstone vor den heimischen Fans und mit einem konkurrenzfähigen Bike zu fahren, wird sicher schön. Auch dort sind die Top-8 mein Ziel, doch man weiß in Silverstone nie, was das Wetter am Sonntag macht», lächelte der Assen-Dritte.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm