Mahindra: Hält der Aufwärtstrend an?

Von Sharleena Wirsing
MotoGP 125 ccm
Schrötter bald in den Top-10?

Schrötter bald in den Top-10?

Die Mahindra-Piloten Danny Webb und Marcel Schrötter konnten beim Grand Prix von Brünn mit den Plätzen 12 und 14 zum zweiten Mal in dieser Saison zeitgleich in die Punkteränge fahren.

Der Pflugdorfer Marcel Schrötter war nach dem Start von der 23. Position mit seinem Rennergebnis in Brünn zufrieden: «In Anbetracht meiner Startposition war das Rennen gar nicht so schlecht. Wir haben wieder Punkte gesammelt, was wichtig war. Mit den zwei Zählern für Platz 14 haben wir unser Ziel erreicht. Mit einem guten Start konnte ich gleich einige Positionen gut machen. In der Anfangsphase konnte ich sogar schneller als die Anderen fahren.»

Doch die gravierenden technischen Probleme der Mahindra reissen nicht ab. «Ich hatte Probleme mit der Schaltung. Beim Schaltvorgang war die Unterbrechung zu lange, bis der Motor wieder Leistung brachte. Auf den Geraden habe ich deswegen viel Zeit verloren. Schade, dass wir wieder ein technisches Problem hatten, weil der Abstand bis zu Platz 9 sehr gering war. Mein Gefühl für die Bedingungen war gut und im Vergleich zum Samstag war meine Mahindra in einem wesentlich besseren Zustand. Mein Motorrad hat heute einigermassen gut funktioniert und es hat Spass gemacht mit den Jungs zu fighten», berichtet der 18-jährige Bayer.

Schrötters Teamkollege Danny Webb freute sich über das gelungene Rennen seines Teams: «Es war ein gutes Rennen. Mein Fitnesslevel blieb das ganze Rennen über konstant, meine Schulterverletzung behinderte mich nicht mehr. Ich hatte einen guten Start und das Motorrad lief gut, nachdem wir einige Chassisprobleme lösen konnten. In den letzten vier Runden hatte ich zwar mit zu wenig Grip am Hinterrad zu kämpfen und habe dadurch einige Plätze verloren, aber ich konnte meine Geschwindigkeit erhöhen und sie mir zurückholen. Wir landeten beide in den Punkten. Das ist fantastisch.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
51