Aragón, Quali: Faubel mit Pole-Rekord

Von Jörg Reichert
MotoGP 125 ccm
Hector Faubel überraschte mit der Pole-Position.

Hector Faubel überraschte mit der Pole-Position.

Nicht Terol, Zarco oder der aufstrebende Maverick Vinales holen sich die Pole-Position beim Aragón-GP, sondern Routinier Hector Faubel. Cortese nur in Reihe 2.

Wegen eines technischen Defekts fiel das Training am Vormittag für Nicolas Terol (E/Aprilia) fast komplett aus, doch der souveräne WM-Leader setzte sich trotzdem nach wenigen Minuten an die Spitze der Zeitenliste.

Nach 10 Minuten näherte sich Terol den 1.59er Rundenzeiten, doch zum Pole-Rekord von Marc Marquez (E) aus 2010 war es noch ein weiter Weg: Der 125-ccm-Weltmeister und heutige Moto2-Pilot umrundete den Kurs 2010 in 1.59,335 min!

Auch Sandro Cortese (D) mischte vorne mit und parkte die Aprilia des Racing Team Germany bei Halbzeit hinter Terol und Johan Zarco (F/Derbi) auf der dritten Position.

Terol knackte als Erster die zwei Minuten Marke - und zwar deutlich. In 1.59,687 min führte der Aspar-Pilot 17 Minuten vor Schluss um 0,5 sec vor Sandro Cortese, Vinales, Faubel und Zarco. Derweil hat Jonas Folger mit der Aprilia-Kundenmaschine seine liebe Mühe sich in die Top-10 nach vorne zu fahren. Als 12. Büsst der Ajo-Pilot bereits zwei Sekunden auf die Bestzeit ein. Nicht viel langsamer ist Mahindra-Pilot Marcel Schrötter unterwegs: Als 15. Liegt der Bayer nur 0,1 sec hinter seinem Kumpel.

Fünf Minuten vor Schluss beginnt der Pole-Rekord von Marquez an zu wackeln: In 1.59, 365 min verpasst Terol die Zeit seines Landsmann nur knapp, doch besser macht es Maverick Vinales, der in 1.59,231 min einen neuen Rekord aufstellt! Auch Zarco und Danny Kent (GB/Aprilia) haben sich in die 1.59er Zeiten vorgekämpft, wodurch Sandro Cortese auf Position 5 durchgereicht wurde.

Und es geht noch weiter nach hinten: Während Hector Faubel überraschend vor Vinales und Terol die Pole einfährt und in 1.59,222 min einen neuen Pole-Position-Rekord aufstellt, wird Cortese zusätzlich von Luis Salom (E/Aprilia) auf Startplatz 7 verdrängt.

Für Jonas Folger geht das morgige Rennen aus der dritten Reihe von Startplatz 12 los. Marcel Schrötter wird ordentlicher 15. Wild-Card-Pilot und einzige Honda-Pilot im Feld, Kevin Hanus (18J), geht von Startplatz 30 ins morgige Rennen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
66