Barcelona, Qualifying: Lorenzo auf Pole

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Lorenzo legte knappe Bestzeit hin

Lorenzo legte knappe Bestzeit hin

Jorge Lorenzo ist auch in Barcelona auf Siegeskurs. Der WM-Leader steht bei seinem Heimrennen auf der Pole. Randy de Puniet düpiert Repsol-Honda.

Nach dem ersten kurzen Schlagabtausch setzte sich Randy de Puniet (F/Honda) an der Spitze der Zeitenliste. Hinter dem LCR-Pilot folgte Andrea Dovizioso (I/Honda). Die Favoriten Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Casey Stoner unternahmen keinen ernsthaften Angriff auf die Bestzeit und begnügten sich mit Positionen ab Platz 3.

Die Reihenfolge der Top-6 veränderte sich während der nächsten 50 Minuten nur unwesentlich: De Puniet führte vor Dovizioso, Lorenzo und Pedrosa. Nur Casey Stoner und [*Person Ben Spies*] (USA/Yamaha) tauschten ihre Plätze.

Mit dem Franzosen weiterhin in Führung ging es in die letzten 10 Minuten. Man gewöhnte sich allmählich an den Gedanken, dass de Puniet im Barcelona-Qualifying für eine faustdicke Überraschung sorgen könnte! Zwischenzeitlich hatte der Honda-Pilot die Bestzeit weiter nach unten geschraubt und fuhr konstant seine Zeiten. Der 29-Jährige führte in 1.42,600 min. und war fast 0,6 sec. schneller als der Zweitschnellste.

Doch jetzt rüsteten sich auch die Favoriten für den Kampf um die Pole und gingen mit frischen Pneus auf die Strecke. Zuerst verdrängte Jorge Lorenzo (E/Yamaha) den Franzosen vom ersten Platz - allerdings nur um 173/1000 sec.! Auch Stoner ging mit einem weichen Hinterreifen auf die Strecke, steuerte aber nach seiner Einrollrunde Runde wild gestikulierend wieder die Garage an.

In den letzten Trainingsminuten ging es Schlag auf Schlag: Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch brannte Casey Stoner eine neue Bestzeit in den Asphalt. Nur Augenblicke später konterte Lorenzo und stürmte neuerlich auf Pole! Auch de Puniet besserte seine Zeit noch einmal nach und behauptete den dritten Rang - damit war der Franzose nicht nur bester Privatier der Startaufstellung, sondern auch bester Honda-Pilot!

Das offizielle Honda-Werksteam musste sich mit der zweiten Startreihe begnügen. [*Person Dani Pedrosa*] (E) eroberte die vierte Position, [*Person Andrea Dovizioso*] (I)  Rang 6. MotoGP-Rookie Ben Spies sprengte das Repsol-Duo und geht von Position 5 ins Rennen.

Versöhnlich der Ausgang des Qualifyings für Rizla-Suzuki: [*Person Loris Capirossi*] (I) wurde Siebter, [*Person Alvaro Bautista*] (E) schaffte im Windschatten von Jorge Lorenzo den zehnten Startplatz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
5DE