MotoGP: Indy als Heimrennen für Nicky Hayden

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Nicky Hayden

Nicky Hayden

Ducati-Werkspilot Nicky Hayden wird in Indy von unzähligen Fans angefeuert. Er hat sich einen Podestplatz als Ziel gesetzt.

Der legendäre «Indianapolis Motor Speedway» ist am kommenden Wochenende Schauplatz des zweiten «Red Bull US GP» innerhalb von nur fünf Wochen. Im Gegensatz zu Laguna Seca (25. Juli) treten in Indy auch die Klassen 125 ccm und Moto2 an.

[*Person Nicky Hayden*], der in Owensboro im US-Bundesstaat Kentucky geboren und aufgewachsen ist und immer noch dort lebt, betrachtet Indy als echten Heim-GP. Er muss nur in den Nachbarstaat Indiana reisen…

Hayden hat im Vorjahr mit Platz 3 in Indy sein bisher bestes Ergebnis auf Ducati erreicht. Der Weltmeister von 2006 hat sich von seiner Brünn-Verletzung (Radiusknochen an der linken Hand lädiert) weitgehend erholt.

«Ich kann das Rennen in Indy kaum erwarten», erklärte Nicky. «Das ist eine unglaublich berühmte Piste mit einer einmaligen Geschichte. Da Owensboro so nahe liegt, kommt eine riesige Anzahl von Fans zu diesem Event, um mich und meinen Bruder Roger Lee anzufeuern.»

[*Person Roger Lee Hayden*], üblicherweise in der Superbike-WM auf einer Pedercini-Kawasaki unterwegs, nimmt am Moto2-WM-Lauf mit einer Moriwaki des Erion Honda Teams teil, Teammanager ist kein Geringerer als Ex-Weltmeister [*Person Kevin Schwantz*].

«Indy bietet eine riesige Show», freut sich Nicky Hayden. «Als Rahmenrennen gibt es ein Mile-Dirt-Track-Race, ein Enduro, ein Motocross, Stuntshows und eine Menge Action Downtown. So lohnt sich die Reise für jeden Fan.»

Nicky Hayden hofft, dass ihn das angeschlagene Handgelenk beim Fahren nicht mehr behindern wird. «Die Beschwerden haben von Tag zu Tag nachgelassen», erzählte er. «Im ersten Training wird sich zeigen, ob beim Fahren wieder Schmerzen auftauchen. Ich hoffe, dass ich vom ersten Training an vorne mithalten kann.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE