Lorenzo: «Haydens Manöver war korrekt»

Von Matthew Birt
MotoGP 800 ccm
Jorge Lorenzo: «Nicky war immer sehr nah dran»

Jorge Lorenzo: «Nicky war immer sehr nah dran»

Der Traum von Jorge Lorenzo, alle 18 Rennen der Saison 2010 auf dem Podium zu beenden, ist von Nicky Hayden in Aragón in der letzten Runde zerstört worden.

WM-Leader Jorge Lorenzo hatte das Rennen auf der neuen Strecke in Aragón kurz angeführt. Aber gegen die Überlegenheit von Casey Stoner mit der Ducati Desmosedici konnte er nichts ausrichten. Auch Dani Pedrosa ging nach drei Runden am Mallorquiner auf der Werks-Yamaha vorbei.

Doch Lorenzo verlor auch den dritten Rang und damit das 13. Podest in Folge, als ihn Ducati-Pilot Nicky Hayden in der letzten Runde mit einem gewagten Manöver überholte.

Lorenzos Vorsprung auf Dani Pedrosa beträgt jedoch fünf Rennen vor Schluss immer noch 56 Punkte.

Der zweifache 250er-Weltmeister machte einen mangelnden Topspeed und fehlenden Hinterradgrip für seinen ersten Nicht-Podestplatz des Jahres verantwortlich: «Ich bin alles andere als zufrieden, ich habe während des Rennens viele Probleme gehabt, und Nicky war immer sehr nah dran. Aber das Wichtigste ist, dass ich im Ziel ankam und weitere Punkte sammeln konnte.»

War Haydens Manöver korrekt? «Ja, was er tat, ist erlaubt», erklärte Lorenzo. «Er hat einfach meine schwächere Pace ausgenützt. Die Renndirektion kann ihm ein solches Manöver nicht verbieten. Hätte ich die Türe stärker zugemacht, hätte er weiter dagegen gehalten und wir wären eventuell beide gestürzt. Aber ein so grosses Risiko wollte ich nicht eingehen. Aus dieser Sicht ist der vierte Platz o.k.»
 

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm