MotoGP-Test Valencia: Spies mit Werks-Yamaha dabei

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Ben Spies auf der Werks-Yamaha

Ben Spies auf der Werks-Yamaha

Bei der ersten Standortbestimmung für die Saison 2011 diktierte Weltmeister Lorenzo das Tempo. Ben Spies fuhr hinter Casey Stoner die drittbeste Zeit.

Der letztjährige Superbike-Weltmeister [*Person Ben Spies*] glänzte am ersten Testtag in Valencia mit der Werks-Yamaha und legte die drittbeste Zeit hinter Lorenzo und Stoner vor. Der Texaner Spies hatte in dieser Saison eine Kunden-Yamaha im Tech3-Team auf den sechsten WM-Rang gesteuert und übernimmt jetzt im Yamaha-Werksteam den Platz neben Lorenzo, als Nachfolger von Rossi.

Gleich beim ersten Einsatz auf der Repsol-Werks-Honda demonstrierte Ex-Weltmeister Casey Stoner, dass Vizeweltmeister [*Person Dani Pedrosa*] zu Recht um seine Nr.-1-Position im Honda-Werksteam bangt. Stoner fuhr die zweitbeste Zeit und liess den Spanier um 0,2 sec zurück.

Valentino Rossi versuchte viele verschiedene Abstimmungen und liess sich die zehntbeste Zeit notieren, als um 17 Uhr Testschluss war. «Wir müssen rausfinden, wo die Schwachpunkte der GP10 liegen und sie dann bis zum ersten Februar-Test in Sepang ausmerzen», erklärte Chefmechaniker Jeremy Burgess.

Die Tests werden morgen Mittwoch fortgesetzt.


MotoGP-Testzeiten von Valencia, 9. November
 
1. Jorge Lorenzo, Yamaha, 1:32,012. 2. Casey Stoner (Honda), 1:32,775. 3. Ben Spies (Yamaha), 1:32,878. 4. Dani Pedrosa (Honda), 1:32,912. 5. Marco Simoncelli (Honda), 1:32,919. 6. Andrea Dovizioso (Honda), 1:33,190. 7. Colin Edwards (Yamaha), 1:33,513. 8. Alvaro Bautista (Suzuki), 1:33,558. 9. Nicky hayden (Ducati), 1:33,716. 10. Valentino Rossi (Ducati), 1:33,882.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, OKTO
    Mulatschag
  • Sa. 16.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 16.01., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 16.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Sa. 16.01., 20:00, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
6DE