Katar, MotoGP, Rennen: Stoner auf Platz 1

Von Esther Babel
MotoGP 800 ccm
Stoner hat die Konkurrenz im Griff

Stoner hat die Konkurrenz im Griff

Casey Stoner fährt mit einem taktisch klugen Rennen seinen ersten Saison-Sieg ein. Lorenzo holt Platz 2, Pedrosa verteidigt Rang 3. Rossi nur Siebter.

Das dritte Mal in Folge startet der Australier Casey Stoner beim MotoGP-Auftakt von der Pole-Position in die Saison. Honda-Kollege Dani Pedrosa sicherte sich im Training Startplatz 2. Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) macht mit Platz 3 die erste Startreihe komplett.

Alle Fahrer gehen mit extraharten Vorderreifen ins Rennen. In die erste Kurve biegen Pedrosa und Stoner als Erste ein, wenige Ecken später drängt sich Lorenzo auf den zweiten Rang. Randy de Puniet stürzt bereits nach wenigen Kurven. Lorenzo setzt sich an die Spitze.

Nach der ersten Runde führt Lorenzo vor Pedrosa, Stoner und Andreas Dovizioso auf der dritten Repsol-Honda. Valentino Rossi (Ducati) ist Siebter, Neueinsteiger Cal Crutchlow (Yamaha Tech 3) ist Neunter. In der zweiten Runde setzen sich wieder Stoner und Pedrosa an die Spitze. Loris Capirossi (Pramac Ducati) rollt an die Box.

Stoner, Pedrosa, Lorenzo, Dovizioso und Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini) tun sich an der Spitze zusammen. Rossi hat sich bei der Verfolgertruppe an die Spitze gedrängelt und versucht, den Abstand zur Führungstruppe zu verkürzen.

Nach wenigen Runden zieht sich das Feld auseinander. Das Repsol-Honda-Duo Stoner und Pedrosa setzen sich Stück für Stück vom Rest des Feldes ab. Lorenzo muss sich derweil gegen die Attacken von Dovizioso und Simoncelli wehren. In Runde 5 übernimmt Pedrosa die Führung.

Nach der halben Renndistanz führt Pedrosa vor Stoner. Lorenzo liegt gut eine Sekunde dahinter auf Platz 3. Simoncelli und Dovizioso sind auf den Plätzen 4 und 5 unterwegs. Rossi und Ben Spies (Yamaha) duellieren sich heftig um Platz 6. Doch pünktlich zur Halbzeit setzt sich Stoner vor Pedrosa an die Spitze.

Stoner legt eine Zwischenspurt hin und nimmt Pedrosa einige Meter ab. Lorenzo bleibt in Sichtkontakt. Bei noch sieben zu fahrenden Runden macht sich Lorenzo an Pedrosa ran, überholt den Spanier. Der geht zwei Runden später wieder an Lorenzo vorbei. Rossi kann bei einem Infight mit Spies einen Sturz gerade noch so vermeiden.

Während Stoner sicher seinem ersten Sieg entgegenrollt, machen sich Lorenzo und Pedrosa das Leben gegenseitig richtig schwer. Platz 2 geht am Ende an Lorenzo. Pedrosa bekommt in der letzen Runde noch Gesellschaft von Dovizioso. Doch der Spanier rettet sich auf dem dritten Platz ins Ziel.

Spies ringt Rossi nieder, kann sich vom Ex-Weltmeister absetzen und wird Sechster.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7AT