De Puniet: Rechtzeitig wieder fit

Von Matthias Dubach
MotoGP 800 ccm
Randy de Puniet: Vorfreude auf Le Mans

Randy de Puniet: Vorfreude auf Le Mans

Der Franzose ist zuversichtlich, dass sein Knie bei seinem Heimrennen in Le Mans keine Probleme mehr macht.

Die französischen Fans können aufatmen: Der einzige MotoGP-Fahrer aus der «Grande Nation» sollte an diesem Wochenende bei seinem Heim-GP in Le Mans wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein. Randy de Puniet hatte nach dem Rennen in Estoril starke Schmerzen im Knie verspürt und reiste vor den Testfahrten in Portugal ab.

«Als ich nach dem Rennen vom Bike stieg, befürchtete ich das Schlimmste. Ich dachte, ich hätte mir die Bänder im Knie während des Rennens verletzt», sagte der Franzose, der sich in seiner Heimat eingehend untersuchen liess.

Der Befund beruhigte den Pramac-Ducati-Piloten. «Beim Arzt stellte sich heraus, dass ich mich nicht im Rennen verletzte. Das Problem war die Blutzirkulation rund um die Operationsnarbe, die von der Entfernung der Schrauben stammt.» De Puniet wurden die Schrauben einer alten Verletzung bereits drei Wochen vor dem Estoril-GP entfernt, doch die Schmerzen kamen dann im Rennen.

«Ich brauchte einfach ein bisschen Ruhe. Viele Tage waren es nicht, aber ich bin zuversichtlich, dass das Knie keine Probleme mehr macht», erklärte de Puniet. «Auch wenn ich die Testfahrten verpasste, hoffe ich, dass ich bei meinem Heimrennen den Fans eine gute Show bieten kann.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE