Pedrosa: Schlüsselbein gebrochen

Von Kay Hettich
MotoGP 800 ccm
Die Saison von Dani Pedrosa wird wieder von Verletzungen getrübt

Die Saison von Dani Pedrosa wird wieder von Verletzungen getrübt

Der Rennunfall zwischen Dani Pedrosa und Marco Simoncelli hatte schwerwiegende Folgen: Der Spanier erlitt erneut einen Bruch des rechten Schlüsselbeins. Simoncelli fühlt sich daran schuldlos.
Kaum war Pedrosa gesundheitlich wieder annähernd in Normalform, schlug beim Le Mans-GP sein beinahe obligatorisches Pech wieder zu: Im Zweikampf mit Marco Simoncelli musste der Repsol-Pilot zu Boden und brach sich das Schlüsselbein. Damit muss sich Pedrosa wahrscheinlich erneut einer Operation unterziehen, will er bei seinem Heim-GP in Barcelona im Sattel seiner Honda RC212V. Zuletzt legte sich der kleine Spanier nach dem Jerez-GP unters Messer.
 
Während Pedrosa verständlicherweise sauer auf den Gresini-Piloten ist, schätzt dieser den Vorfall eher als normalen Rennunfall ein. «Ich bremste die Schikane wie in jeder Runde an und war vorne», meinte der Italiener, der von der Rennleitung mit einer Durchfahrt durch die Boxenstrasse bestraft wurde. «Ich habe ihm Platz gelassen. Als ich merkte, dass er die Kurve nicht kriegt, habe ich mein Bike aufgerichtet doch es war zu spät. Der Sturz und Danis Verletzung tut mir sehr leid, aber ich sehe nicht, dass ich etwas Falsches getan habe.»
 
Bereits nach dem Meeting in Estoril beschwerte sich Weltmeister Jorge Lorenzo über die riskante Fahrweise von Simoncelli. Der Druck auf die Verantwortlichen, den Italiener in die Schranken zu weisen, ist nach dem Zwischenfall von Le Mans noch grösser geworden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE