Jerez-MotoGP-Test: Capirossi vorne

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Rizzla Suzuki

Rizzla Suzuki

Loris Capirossi (Suzuki) hielt nach einem verregneten Vormittag am Samstag um 13 Uhr beim IRTA-Test in Jerez Bestzeit.

Weil es am Samstagvormittag regnete, gingen die ersten Fahrer beim IRTA-MotoGP-Test in Jerez erst zu Mittag mit Slicks auf die Piste. Zuvor posierten die Rizla-Suzuki-Werkspiloten Chris Vermeulen und Loris Capirossi erstmals im endgültigen 2009-Design.

Der bald 36-jährige Capirossi war es auch, der um 13 Uhr nach fünf Runden die besten Zeiten vorlegte. Er schaffte immerhin 1:42,717 min. Um 12 Uhr hatte noch Hayate-Pilot Marco Melandri in 1:52,584 min vor Andrea Dovizioso (Repsol-Honda) die Bestzeut gehalten.

Am nassen Vormittag hatte sich zuerst nur Ducati-Testfahrer Vito Guareschi auf die Piste gewagt.

Jerez ist die Generalprobe vor dem Saisonauftakt am 12. April in Katar. Bis dahin werden Rossi, Stoner und Co. keine weiteren Tests mehr absolvieren.


MotoGP-Test Jerez, Samstag, 13 Uhr

1. Loris Capirossi (Suzuki) – 1’42”717 (5 Runden)
2. James Toseland (Yamaha) – 1’42”953 (25)
3. Randy de Puniet (Honda) – 1’43”291 (12)
4. Toni Elias (Honda) – 1’44”230 (14)
5. Marco Melandri (Hayate) – 1’44”900 (15)
6. Alex De Angelis (Honda) – 1’45”531 (9)
7. Nicky Hayden (Ducati) – 1’46”987 (16)
8. Sete Gibernau (Ducati) – 1’48”994 (9)
9. Andrea Dovizioso (Honda) – 1’52”774 (10)
10. Casey Stoner (Ducati) – 1’53”660 (3)
11. Kosuke Akiyoshi (Honda) – 1’54”001 (12)
12. Chris Vermeulen (Suzuki) – 1’54”614 (4)
13. Jorge Lorenzo (Yamaha) – 1’54”732 (24)
14. Colin Edwards (Yamaha) – 1’54”859 (12)
15. Vittoriano Guareschi (Ducati) – 1’55”381 (5)
16. Yuki Takahashi (Honda) – 1’55”633 (3)
17. Mika Kallio (Ducati) – 1’58”748 (2)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 27.02., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 07:45, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Sa.. 27.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 11:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 27.02., 12:50, Einsfestival
    Nonstop Nonsens
» zum TV-Programm
7AT