IRTA-Test, Tag 1: Zwischenstand 17:00 Uhr

Von Jörg Reichert
Jorge Lorenzo liegt nur knapp hinter Valentino Rossi

Jorge Lorenzo liegt nur knapp hinter Valentino Rossi

Eine Stunde vor Ende des ersten Testtags der MotoGP in Jerez haben sich die erwarteten Kräfteverhältnisse wieder eingestellt. Yamaha und Stoner vorne.

Zurzeit schnellster Mann ist Valentino Rossi, der am Vormittag keine einzige Runde drehte. Mittlerweile hat der Fiat-Yamaha-Star aber über 50 Runden abgespult und markiert mit einer niedrigen 1:40er Runde die bisher schnellste Zeit des Tages.

Hinter Rossi ist sein spanischer Teamkollege Jorge Lorenzo platziert, der sich offensichtlich immer besser mit den Bridgestone-Einheitsreifen anfreundet. Trotz der geringsten Anzahl gefahrener Runden belegt Casey Stoner momentan die dritte Position.

Das Rizla-Suzuki Duo präsentiert sich erneut in glänzender Form. Um 17:00 Uhr liegt Chris Vermeulen auf dem fünften Platz. Nur 0,2 Sek. hinter dem Australier folgt Loris Caporisso auf Position 6. Den Vormittag beednete der Routinier als Schnellster.

Marco Melandri mit dem neuformierten Hayate-Racing Team belegt einen Platz im Mittelfeld, noch vor Randy de Puniet (F/Honda) oder den beiden Ducati-Fahrern Nicky Hayden (USA) und Sete Gibernau (E).

Die Ersatz- bzw. Testfahrer Akiyoshi (J/Repsol-Honda) und Guareschi (I/Ducati) belegen erwartungsgemäss die letzten Position.
 
 
   IRTA-Test Jerez, Tag 1: MotoGP, 17:00 Uhr
1.
  Valentino Rossi (I), Yamaha
1:40,031 min.
2.
  Jorge Lorenzo (E), Yamaha
+ 0,049 sec.zur
3.
  Casey Stoner (AUS), Ducati
+ 0,394
4.
  Colin Edwards (USA), Yamaha
+ 0,548
5.
  Chris Vermeulen (AUS), Suzuki
+ 0,708
6.
  Loris Capirossi (I), Suzuki
+ 0,897
7.
  James Toseland (GB), Yamaha
+ 1,091
8.
  Toni Elias (E), Honda
+ 1,128
9.
  Marco Melandri (I), Kawasaki
+ 1,129
10.
  Randy De Puniet (F), Honda
+ 1,200
11.
  Andrea Dovizioso (I), Honda
+ 1,204
12.
  Nicky Hayden (USA), Ducati
+ 1,317
13.
  Sete Gibernau (E), Ducati
+ 1,706
14.
  Alex De Angelis (RSM), Honda
+ 1,807
15.
  Mika Kallio (FIN), Ducati
+ 1,866
16.
  Yuki Takahashi (J), Honda
+ 2,222
17.
  Niccoló Canepa (I), Ducati
+ 2,330
18.
  Vito Guareschi (I), Ducati
+ 2,471
19.
  Kousuke Akiyoshi (J), Honda
+ 2,908

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7