Michele Pirro fährt CR-Bike von Gresini

Von Sharleena Wirsing
MotoGP 800 ccm
Fausto Gresini und Michele Pirro

Fausto Gresini und Michele Pirro

Moto2-Fahrer Michele Pirro wird 2012 die Claiming-Rule-Maschine des Teams San Carlo Honda Gresini in der Königsklasse pilotieren.

Der Italiener Michele Pirro startet 2012 auf dem Claiming-Rule-Bike des Gresini-Teams, welches mit einem Chassis von FTR und dem CBR1000R-Motor von Honda ausgestattet ist. An der Seite von Álvaro Bautista vervollständigt er somit das Team von Fausto Gresini.

Teamchef Fausto Gresini ist von seinem CR-Projekt und seiner Fahrerwahl überzeugt: «Wir denken, dass es für das Claiming-Rule-Projekt die richtige Entscheidung war, Michele Pirro eine Möglichkeit zu geben, sein Potential unter Beweis zu stellen. Wir denken, dass er alle Vorausetzungen erfüllt und einer der erfolgreichsten CR-Piloten sein wird.»

2011 gewann der 25-jährige Italiener das letzte Rennen der Moto2-Klasse in Valencia. «Sein Sieg war beeindruckend und denkwürdig. Dieses Ereignis hat uns mit Enthusiasmus erfüllt, und wir haben daran gedacht, dass wir ein italienisches Team sind. Die Entscheidung für Michele Pirro resultiert zum Teil aus dieser Tatsache», berichtet Gresini weiter.

Michele Pirro fiel der Abschied von der Moto2-Klasse nicht leicht, aber der Italiener konnte der Offerte des MotoGP-Teams nicht widerstehen: «Ich bin froh, diese Entscheidung getroffen zu haben und nun ein Teil des San-Carlo-Honda-Gresini-Team zu sein. Es fiel mir nicht leicht, denn ich wollte meine Leistungen in der Moto2-Klasse im kommenden Jahr verbessern, aber das wachsende Vertrauen von Fausto Gresini in mich liess mich nicht mehr zweifeln. Ich fühle mich geehrt, weiterhin mit dieser fantastischen Truppe zusammenarbeiten zu können. Dieses Projekt repräsentiert die Zukunft der MotoGP-Kategorie, und ich hoffe die Erwartungen des Teams zu erfüllen.»
 

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
91