Katar-GP: Auch 2010 bei Flutlicht

Von Günther Wiesinger
MotoGP 800 ccm
Reizvolle Stimmung: Dovizioso in Katar

Reizvolle Stimmung: Dovizioso in Katar

Trotz des Regens und der Verschiebung auf Montag wird der Katar-GP auch 2010 bei Dunkelheit durchgeführt.

Der verheerende zweistündige Wolkenbruch vom Ostersonntag wird nichts daran ändern: Der Katar-GP wird auch 2010 als Nachtrennen ausgetragen. Das liess Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta im Gespräch mit der neuen Motorsport-Wochenzeitschrift SPEEDWEEK durchblicken.

Trotzdem hat der WM-Lauf im Mittleren Osten dem MotoGP-Rechte-Inhaber Dorna Sports seit der ersten Austragung 2008 schon viel Kopfzerbrechen bereitet. Die Rennen im Oktober haben sich bei mehr als 40 Grad Hitze als wenig sinnvoll erwiesen. Deshalb wurde ab 2006 auf März und April ausgewichen.

Das Rennen in Katar wird auch 2010 unter Flutlicht abgewickelt. «In diesem Jahr hatten wir am Ostersonntag aussergewöhnliche Umstände», betont Ezpeleta. Im Gegensatz zum 250-ccm-WM-Lauf von Indy 2008 gab es die Möglichkeit, auf Montag zu verschieben. Erstens, weil Ostern und somit der Montag ein Feiertag war. Zweitens, weil der Event dank der Flutlichtanlage in Europa trotz der Verschiebung zu besten TV-Sendezeit stattfand.»

Das diesjährige GP-Weekend in der Wüste stand unter einem schlechten Stern. Schon am Donnerstag vor dem ersten Training fegte ein Sandsturm übers Land. Viele Flugzeuge mussten eine Stunde lang kreisen, weil sie wegen des Winds auf dem Airport Doha nicht landen konnten. Und das Wetter beschränkte sich nicht auf das Emirat Katar, auch in Bahrain und anderen Ländern am Golf herrschten ähnliche Stürme.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
6DE