Le Mans: Stoner bräuchte mehr Zeit

Von Jörg Reichert
MotoGP 800 ccm
Casey Stoner: Keine fröhliche Miene

Casey Stoner: Keine fröhliche Miene

Trotz der zweitschnellsten Zeit im ersten Freien Training grübelt Casey Stoner noch über das Set-up seiner Ducati. Der Australier befürchtet, dass weiterer Regen die Abstimmungsarbeit behindert.

Wie gewohnt platzierte sich Ducati-Pilot Casey Stoner im ersten MotoGP-Training in Le Mans weit vorne auf Platz 2. Sein Rückstand auf den Trainingsschnellsten, Repsol-Pilot Andrea Dovizioso, betrug lediglich 58/1000 sec., doch der Australier hadert mit Problemen. «Am Anfang der Session hatte ich Probleme mit dem Hinterreifen; das Bike liess sich unheimlich schwierig fahren. Ich bin immer wieder an die Box gekommen, bevor wir uns am Ende zu einem kompletten Wechsel entschlossen haben», berichtet der 23-Jährige, der lediglich acht Runden auf der 4,2 km langen Rennstrecke absolvierte.

Als einziges Team probierte man bei Ducati auf dem Circuit Bugatti in Le Mans zuerst einen harten Hinterreifen. «Mit meinem zweiten Motorrad und einem neuen Reifen hatte ich sofort ein besseres Gefühl, aber ich habe den Pneu nicht auf Temperatur bekommen. Vermutlich war die Dämpfung zu straff und wir bekamen auch nicht ausreichend Gewicht aufs Hinterrad. Als wir das Set-up geändert hatten, fing es bereits nach einer halben Runden an zu regnen», führte Stoner weiter aus und glaubt, dass der Regen ihn auch das restliche Wochenende verfolgen wird. «Wir konnten nur drei richtig schnelle Runden drehen. Wenn wir am Sonntag ein trockenes Rennen haben, bräuchten wir noch mehr Zeit für unsere Abstimmung. Wie es aber aussieht, werden wir das nicht erleben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE