Dani Pedrosa: «Ich will noch einmal siegen»

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
A-PedrosaNEU

A-PedrosaNEU

Dani Pedrosa hat für 2009 noch zwei Ziele: Er will den dritten WM-Rang verteidigen und noch einen Grand Priix gewinnen.

Die Hochgeschwindigkeitskurven auf dem spektakulären Phillip-Island-Circuit stellen die nächste Herausforderung für Repsol-Honda-Werkspilot [*Person Dani Pedrosa*] dar, der mit 173 Punkten in der MotoGP-WM an dritter Stelle liegt und diese Position am Sonntag gegen Lokalmatador Casey Stoner verteidigen will.

Vor dem 15. von 17 WM-Läufen liegt Pedrosa nur noch drei Punkte vor dem australischen Ducati-Star. Das MotoGP-Rennen beginnt übrigens erst um 16 Uhr Ortszeit, das ist 7 Uhr früh mitteleuropäischer Sommerzeit.

«Ich freue mich, wieder in Australien fahren zu können», versichert Pedrosa, der zuletzt in Portugal mit Rang 3 glänzte. «Phillips Island ist eines der wichtigsten Rennen im Jahr. Ich bin motiviert und hoffe, dass ich um den Sieg fighten kann. Ich habe gemischte Erinnerungen an diesen Grand Prix. Aber ich denke in den nächsten Tagen in erster Linie an die positiven Erfahrungen, die ich dort gemacht habe. Im Vordergrund steht für die nächsten Rennen, den dritten WM-Rang erfolgreich zu verteidigen. Ausserdem möchte ich noch einen zweiten Saisonsieg feiern. Wenn er gleich in Australien gelingt, wäre es am besten.»

Pedrosa zeigt sich vom Strecken-Layout begeistert und mag auch die einmalige Atmosphäre an dieser Rennstrecke, die direkt am Pazifik liegt. «Ärgerlich ist nur, dass der Fahrbahnbelag immer holpriger wird», stellt Pedrosa fest. «In Kombination mit den schnellen Kurven erschwert das natürlich die Aufgabe. Du musst ein Set-up finden, das dir trotzdem eine aggressive Fahrweise ermöglicht. Ich war zuletzt in Misano und Estoril unter den ersten drei. Wenn wir uns ein bisschen steigern, könnte ein Sieg gelingen. Aber das Wetter ist in Phillip Island um diese Jahreszeit sehr unstabil. Deshalb sind Prognosen für Sonntag ziemlich schwierig.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm