Benoit Paturel (Yamaha) vor seinem Heim-Grand-Prix

Von Adam Wheeler
Motocross-WM MX2
Paturel (6) gegen Jonass (41)

Paturel (6) gegen Jonass (41)

Trotz seines Rückstandes von mehr als 100 Punkten glaubt Kemea-Yamaha-Pilot Benoit Paturel noch daran, dass er zur Spitze aufschließen kann, wenn das Team die Startprobleme löst.

Vor seinem Heim-Grand-Prix in Ernée zeigt sich Benoit Paturel (Kemea Yamaha) zuversichtlich.

Der Franzose hat bereits 105 Punkte Rückstand auf WM-Leader Pauls Jonass (KTM).

Ein technischer Defekt im ersten Lauf warf den Franzosen in Deutschland erneut zurück.

Sein Sieg im Qualifikationsrennen von Teutschenthal und der zweite Platz im zweiten Lauf geben ihm jedoch neuen Schub vor dem Heimrennen.

«Jetzt ist es wichtig, wieder selbstbewusst zur Sache zu gehen», erklärte der Franzose gegenüber SPEEDWEEK.com. Seit seinem fulminanten Start in Katar hadert Paturel vor Allem mit seinen Starts. Seit dem Saisonbeginn hat er das Podium nicht erreichten können.

«Ich brauche nicht an die WM zu denken, denn ich liege weit zurück. Ich muss nur versuchen, wieder an mein eigenes Level heranzukommen und Spaß am Fahren zu haben. Im Motocross ist bis zum Ende Alles offen. Ich glaube an mich und an meine Arbeit, dann werden wir sehen.»

«Das Team hat hart daran gearbeitet, unsere Startprobleme in den Griff zu bekommen und wir haben schon erste Verbesserungen gesehen.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
7DE