Jorge Prado (KTM) triumphiert vor Henry Jacobi

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MX2
Jorge Prado gewann den Grand-Prix der Tschechischen Republik

Jorge Prado gewann den Grand-Prix der Tschechischen Republik

Mit einem Doppelsieg gewann Titelverteidiger und WM-Leader Jorge Prado (KTM) den Großen Preis der Tschechischen Republik vor Henry Jacobi (Kawasaki) und Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna).

Zweiter MX2-WM-Lauf in Loket: Erneut schoss Jorge Prado (Red Bull KTM) als Erster aus dem Startgatter und gewann den 'holeshot'. Es folgten Tom Vialle (KTM) und Henry Jacobi (Kawasaki). Der Deutsche hatte eine gute pace , fuhr über weite Strecken auf Rang 2, musste sich aber zum Schluss seinem Teamkollegen Adam Sterry geschlagen geben.

JacobiWM-Rang 3 wieder in Reichweite!
In der WM-Tabelle wird es enger: Jago Geerts hat Rang 3 von Tom Vialle übernommen. Hinter Vialle lauert Henry Jacobi bereits mit nur 3 Punkten Rückstand auf Rang 5. Nur 14 Punkte trennen Jacobi von Geerts und WM-Rang 3! Auf den Podiumsplätzen ist wieder alles offen!

Alle Einzelheiten vom zweiten MX2-Lauf in Loket (Tschechische Republik) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Prado lässt auch diesmal das Gas am längsten Stehen und gewinnt den 'holeshot'. Henry Jacobi reiht sich hinter Tom Vialle auf P3 ein.

Noch 29 Min:
Prado führt vor Vialle, Jacobi, Vlaanderen, Sterry, Olsen, Geerts und Sikyna.

Noch 26 Min:
Darian Sanayei stürzt.

Noch 23 Min:
Prado hat an der Spitze bereits einen Vorsprung von 2,5 Sekunden herausgefahren.

Noch 20 Min:
Jacobi hat Vialle in Schlagdistanz!

Noch 18 Min:
Jacobi geht mit einem Blockpass innen an Vialle vorbei auf Rang 2!

Noch 15 Min:
Vialle fällt weiter zurück. Prado führt vor Jacobi, Vlaanderen, Sterry, Vialle und Olsen.

Noch 13 Min:
Olsen geht an Vialle vorbei auf Rang 5.

Noch 10 Min:
Vlaanderen geht zu Boden, Sterry und Vialle gehen vorbei.

Noch 6 Min:
Vlaanderen geht erneut an Vialle vorbei auf Rang 5.

Noch 5 Min:
Jago Geerts geht an Vialle vorbei auf Rang 6.

Noch 4 Min:
Prado führt mit 13 Sekunden Vorsprung vor Jacobi, Sterry und Olsen.

Noch 3 Min:
Sterry hat Jacobi auf Rang 2 in Sichtweite.

Noch 2 Min:
Sterry hat Jacobi in Schlagdistanz!

Noch 1 Min:
Sterry nutzt einen Quersteher Jacobis und geht in der nachfolgenden Rechtskurve mit einem fairen Manöver außen am Deutschen vorbei auf Rang 2.

Noch 2 Runden:
Jacobi lässt nicht locker und will Rang 2 zurück.

Letzte Runde:
Jacobi findet sich mit Rang ab. Jorge Prado gewinnt mit 15 Sekunden Vorsprung vor Adam Sterry und Henry Jacobi. Prado gewinnt den Grand-Prix überlegen vor Jacobi und Olsen.

Ergebnis MX2 Lauf 2, Loket:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
3. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
4. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
5. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
6. Jago Geerts (BEL), Yamaha
7. Tom Vialle (FRA), KTM
8. Mathys Boisrame (FRA), Honda
9. Jed Beaton (AUS), Honda
10. Kevin Horgmo (NOR), KTM
11. René Hofer (AUT), KTM
12. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
13. Brent van Doninck (BEL), Honda
14. Richard Sikyna (SVK), KTM
15. Dylan Walsh (NZL), Husqvarna
16. Iker Larranaga (ESP), KTM)
17. Brian Moreau (FRA), Kawasaki
18. Alvin Östlund (SWE), Husqvarna
19. Jan Pancar (SLO), Yamaha
20. Petr Polak (CZE), KTM
...
26. Michael Sandner (AUT), KTM
...
DNS: Jeremy Sydow (GER), Husqvarna
DNS: Bas Vaessen (NED), KTM
DNS: Michele Cervellin (ITA), Yamaha
DNS: Ben Watson (GBR), Yamaha
DNS: Davy Pootjes (NED), Husqvarna
DNS: Mitchell Evans (AUS), Honda

Grand-Prix-Wertung:
1. Jorge Prado (1-1)
2. Henry Jacobi (2-3)
3. Thomas Kjer-Olsen (3-4)

WM-Stand nach 13 von 18 Rennen:
1. Jorge Prado, 594
2. Thomas Kjer-Olsen, 504, (-90)
3. Jago Geerts, 391, (-203)
4. Tom Vialle, 380, (-214)
5. Henry Jacobi, 377, (-217)
6. Adam Sterry, 279, (-315)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Fr. 05.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Fr. 05.06., 14:00, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 05.06., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 05.06., 17:50, Motorvision TV
Classic Races
Fr. 05.06., 18:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm