Motocross-WM MX2

Jorge Prado (KTM) ist MX2-Weltmeister, Jacobi P3

Von Thoralf Abgarjan - 25.08.2019 14:10

Der überragende Fahrer der MX2-WM, Jorge Prado (Red Bull KTM), sicherte sich mit seinem Sieg im ersten Lauf von Uddevalla (Schweden) vorzeitig den WM-Titel 2019. Henry Jacobi (Kawasaki) wurde Dritter.

Mit einem klaren und ungefährdeten Start-Ziel-Sieg gewann Jorge Prado (Red Bull KTM) den ersten MX2-Lauf in Uddevalla/Schweden und verteidigte damit seinen WM-Titel von 2018 erfolgreich.

Prado hat in diesem Jahr jeden Grand-Prix gewonnen, bei dem er angetreten ist. Er hat bis auf den ersten Lauf in Frankreich (P2 hinter Jago Geerts) und den zweiten Lauf in Indonesien (Rang 2 hinter Thomas Kjer-Olsen) auch jeden Lauf gewonnen. Prado musste den Grand-Prix von Matterley Basin nach einer Trainingsverletzung an der Schulter aussitzen, kam in Valkenswaard zurück und siegte weiter.

Wir gratulieren Jorge Prado von dieser Stelle aus zu seinem sensationellen Erfolg und freuen uns schon auf das nächste Jahr in der MXGP-Kategorie, die er mit seiner Klasse bereichern wird. Prados erster Einsatz auf der 450er KTM wird übrigens das MXoN in Assen sein

Alle Einzelheiten vom ersten MX2-Lauf in Uddevalla erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jorge Prado gewinnt den Start vor Tom Vialle und Henry Jacobi.

Noch 28 Min:
Prado führt vor Vialle, Jacobi, Walsh, Vlaanderen, Sanayei, Renaux, Sterry und Larranaga. Geerts rangiert auf P13, Olsen auf P14.

Noch 27 Min:
Vlaanderen geht an Walsh vorbei auf P4.

Noch 15 Min:
Jago Geerts rutscht nach schlechtem Start auf P14 das Hinterrad weg und stürzt. Der Belgier fällt auf P17 zurück.

Noch 10 Min:
Henry Jacobi kann sich weiterhin auf P3 behaupten.

Noch 2 Min:
Vlaanderen hat Jacobi in Schlagdistanz.

Letzte Runde:
Jorge Prado gewinnt den ersten Lauf, wird vorzeitig zum zweiten Mal in Folge Weltmeister und wird im Ziel von seinem begeisterten Team und einer großen Zahl an Fotografen und Journalisten empfangen.

Ergebnis MX2 Lauf 1 Uddevalla:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Tom Vialle (FRA), KTM
3. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
4. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
5. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
6. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
7. Mathys Boisrame (FRA), Honda
8. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
9. Darian Sanayei (USA), Kawasaki
10. Dylan Walsh (NZL), Husqvarna
11. Mitchell Evans (AUS), Honda
12. Brian Moreau (FRA), Kawasaki
13. Iker Larranaga (ESP), KTM
14. Jago Geerts (BEL), Yamaha
15. Mitchell Harrison (USA), Kawasaki
16. Zach Pichon (FRA), Honda
17. Brent van Doninck (BEL), Honda
18. Alvin Östlund (SWE), Husqvarna
19. Kevin Horgmo (NOR), KTM
20. Jan Pancar (SLO), Yamaha
...
24. Michael Sandner (AUT), KTM
...
DNS: Ben Watson (GBR), Yamaha
DNS: Bas Vaessen (NED), KTM
DNS: Michele Cervellin (ITA), Yamaha

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Do. 20.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Do. 20.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 20.02., 08:45, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
39