Trentino-GP, 1. Lauf MX2: KTM-Duell um den Sieg

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MX2
Jeffrey Herlings: Sieger im Trentino

Jeffrey Herlings: Sieger im Trentino

Jeffrey Herlings gewinnt auch den siebten MX2-Lauf der Saison. Aber der Weltmeister wurde durch KTM-Markenkollegen gefordert. Jeremy Seewer sorgt mit Rang 12 für Aufsehen.

Im italienischen Arco Di Trento findet die vierte WM-Runde der Saison 2013 statt, das erste MX2-Rennen wurde eine Beute von Weltmeister Jeffrey Herlings. Der KTM-Werkspilot gewann damit 2013 im siebten Lauf zum siebten Mal. Wie bereits in den Niederlanden vor zwei Wochen musste sich Herlings aber nach einem schlechten Start durch das Feld pflügen, währenddessen KTM-Werksteamkollege Jordi Tixier an der Spitze zu enteilen schien. Aber Herlings rückte in der Schlussphase die Hierarchie wieder zurecht.

Das Stenogramm des ersten Rennens (35 min + 2 Runden):

Start: Tixier holt den Holeshot, er führt vor José Butron. Dennis Ullrich auf Rang 7!

Sturz von Alessandro Lupino.

Noch 33 min: Jeffrey Herlings liegt nur auf Rang 16. Pascal Rauchenecker auf Platz 23.

Noch 31 min: Jeremy Seewer belegt Platz 13.

Noch 29 min: Herlings auf der Aufholjagd: Der Weltmeister ist schon Fünfter.

Noch 28 min: Mel Pocock stürzt, kann aber das Rennen fortsetzen.

Noch 27 min: Tixier, Charlier, Butron, Nicholls, Gajser. Ullrich auf Rang 10, Seewer P19, Rauchenecker P23.

Noch 26 min: Nicholls überlässt Herlings Rang 4 nicht kampflos und schlägt zurück.

Noch 25 min: Grosskampf der KTM-Piloten Butron, Nicholls und Herlings um Rang 3.

Noch 24 min: Herlings geht wieder an Nicholls vorbei und ist Vierter. Tixier führt weiter. Ullrich zurückgefallen auf Rang 15.

Noch 22 min: Seewer ist 14.

Noch 21 min: Tixier, Charlier, Butron, Herlings, Nicholls, Gajser, Ferrandis, Heibye, Pocock, Anstie.

Noch 17 min: Tixier führt mit 3 sec Vorsprung auf Charlier. Herlings profitiert von Butrons Fehler und ist Dritter. Rauchenecker auf Rang 17, Ullrich liegt direkt hinter dem Österreicher.

Noch 11 min: Rauchenecker auf Platz 17, Ullrich weiter auf Punkterang 18.

Noch 8 min: Herlings schnappt sich Charlier und damit die zweite Position. Reihenfolge: Tixier, Herlings, Charlier, Nicholls, Butron, Coldenhoff, Ferrands, Anstie, Pocock, Gajser.

Noch 5 min: Herlings schliesst zu Tixier auf.

Noch 4 min: Herlings führt. Seewer schon auf Rang 12. Rauchenecker auf P16, Ullrich hält Platz 19.

Noch 1 min: Herlings führt bereits mit 4,6 sec Vorsprung. Ullrich als 21. nicht mehr in den Punkten.

Noch 2 Runden: Coldenhoff macht in den Top-Ten weiter Boden gut, er holt Rang 5 von Butron.

Ziel: Herlings siegt! Vor Tixier, Charlier, Nicholls, Coldenhoff, Butron, Anstie, Ferrandis, Pocock, Petrov. Der Schweizer Wildcard-Pilot Seewer wird starker Zwölfter, Rauchenecker holt Platz 14 und Ullrich beendet Lauf 1 auf der 22. Position.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE