Glen Helen: Nelson (KTM) siegt, Gajser Weltmeister!

Von Thoralf Abgarjan
Tim Gajser wird in Glen Helen MX2-Weltmeister

Tim Gajser wird in Glen Helen MX2-Weltmeister

Jessy Nelson (KTM) gewinnt auch den zweiten Lauf von Glen Helen (USA). Tim Gajser kommt nach taktischer Fahrt auf Platz 4 ins Ziel und wird MX2-Weltmeister.

Den letzten WM-Titel in der MX2-Klasse (früher 125cc) für Honda gewann der Italiener Allesandro Puzar im Jahre 1995. 20 Jahre lang gingen die Roten leer aus.

Der Slowene Tim Gajser vermied in Glen Helen jedes unnötige Risiko und gewann mit einem 4. Rang die MX2-Weltmeisterschaft 2015.

Auch im zweiten Lauf von Glen Helen herrschten hochsommerliche Temperaturen jenseits der 36º Celsius. Den Tagessieg gewann Jessy Nelson, der auch den ersten Lauf gewonnen hatte.

Alle Einzelheiten über den zweiten MX2-Lauf von Glen Helen erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Jessy Nelson gewinnt den Start vor Thomas Covington und Shane McElrath. Covington stürzt und fällt an das Ende des Feldes zurück.

Noch 28 Min:
Gajser hat bereits Rang 3 erreicht, gefolgt von Valentin Guillod und Pauls Jonass.

Noch 20 Min:
Gajser verliert vor einer langen Auffahrt komplett den Schwung. So erbt Valentin Guillod den 3. Platz.

Noch 17 Min:
Nelson hält weiterhin die schnellste Runde des Rennens. Gajser rangiert auf Platz 4, Jonass auf P5.

Noch 13 Min:
Max Anstie geht gleich an 2 Gegnern vorbei auf Rang 8.

Noch 11 Min:
Thomas Covington geht erneut zu Boden.

Noch 9 Min:
Jeremy Seewer hat Pauls Jonass auf Rang 5 in Schlagdistanz.

Noch 5 Min:
Seewer geht an Jonass vorbei auf Rang 5.

Noch 3 Min:
Nelson führt mit 7 Sekunden Vorsprung vor Shane McElrath. Gajser ist auf Rang 4 klar auf Titelkurs.

Noch 2 Runden:
Nelson führt vor McElrath und Guillod.

Letzte Runde:
Jessy Nelson gewinnt den zweiten Lauf und holt den Grand-Prix-Sieg, Tim Gajser wird auf Rang 4 Weltmeister 2015.

Ergebnis Lauf 2, Grand-Prix von Glen Helen:

1. Jessy Nelson (USA), KTM
2. Shane McElrath (USA), KTM
3. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
4. Tim Gajser (SLO), Honda
5. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
6. Pauls Jonass (LAT), KTM
7. Harri Kullas (FIN), Husqvarna
8. Max Anstie (GBR), Kawasaki

Grand-Prix-Wertung

1. Jessy Nelson (1-1)
2. Shane McElrath (2-2)
3. Valentin Guillod (5-3)

WM- Endstand:

1. Tim Gajser, 589
2. Pauls Jonass, 564, (-25)
3. Max Anstie, 537, (-52)
4. Valentin Guillod, 511, (-76)
5. Jeremy Seewer, 496, (-93)

23. Henry Jacobi (GER), KTM

Endstand MX2 Herstellerwertung:

1. KTM, 779
2. Kawasaki, 755 (-24)
3. Yamaha, 645, (-134)
4. Honda, 630, (-149)
5. Suzuki, 497, (-282)
6. Husqvarna, 444, (-335)
7. TM, 113 (-666)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6