Gespann-DM Schopfheim: Kolencik/Hejhal mit Doppelsieg

Von Axel Koenigsbeck
Motocross-Gespann-DM
Top-10-Platz gefestigt: Die Schopfheimer Lokalhelden Heiko Müller/Pirmin Hofmeier

Top-10-Platz gefestigt: Die Schopfheimer Lokalhelden Heiko Müller/Pirmin Hofmeier

Mit seinem neuen Beifahrer Brian Anthony machte Lokalmatador Joachim Reimann in Schopfheim einigen Boden gut. Doch Petr Kolencik/Matej Hejhal konnten weder er noch Adrian Peter/Miroslav Zatloukal ernsthaft Paroli bieten.

Wenn die Tschechen Petr Kolencik/Matej Hejhal in der Motocross-Gespann-DM weiter auf dem bisherigen Niveau fahren, könnte ihr Plan sogar aufgehen, gleich zwei Meisterschaften zu gewinnen. Zuletzt hatten sie das Rennen in Pflückuff zugunsten eines tschechischen Meisterschaftslaufes ausgelassen. Prompt nutzten Adrian Peter/Miroslav Zatloukal ihre Chance und übernahmen die Tabellenführung. Mit ihnen zogen die Schweizer Fabian Hofmann/Cornelio Dörig in der DM-Wertung vorbei.

Doch mit einem klaren Doppelsieg bei sommerlichen Temperaturen im südbadischen Schopfheim stellten die Favoriten die ursprüngliche Rangordnung wieder her. Peter/Zatloukal gelang zwar im ersten Lauf die Verfolgung, beim zweiten Start verhakte sich ihr Gespann allerdings mit dem eines Konkurrenten. Immerhin konnten sie trotz der überwiegend engen Piste vom 14. auf den siebten Rang vorfahren. Auch Hofmann/Dörig verloren wichtige Punkte – unter anderem an ihre Landsleute Marco Heinzer/Ruedi Betschart. Die waren in beiden Läufen schneller, spielen aber als Gelegenheitsstarter in der DM-Wertung keine entscheidende Rolle. Zwei andere schnelle Schweizer kamen in den Rennen überhaupt nicht zum Zuge: Die Cuche-Vettern gerieten am Start in eine Karambolage, wobei sich Fahrer Christophe ernsthaft am Fuß verletzte.

Eine starke Leistung zeigten Joachim Reimann/Brian Anthony mit den Plätzen drei und zwei vor heimischem Publikum. Das zweite südbadische Team Heiko Müller/Pirmin Hofmeier legte mit einem sechsten Laufrang hinter Eddie Janecke/Gordon Bothur nach. Nicht zufrieden war Martin Walter mit seiner Punkteausbeute: „Mehr ist im Moment nicht möglich. Die WM-Teams haben mehr Training. Aber das Hauptproblem ist das Material. Ich warte seit Wochen auf meine Motoren, um ein neues Gespann aufbauen zu können.“ Tobias Blank/Lemuel Ravera blieben hinter den Erwartungen, nachdem sie in der Qualifikation gestürzt waren.

Mit einem sechsten Rang im ersten Lauf meldeten sich Tim Prümmer/Tobias Lange zurück. Prümmers Gashand scheint nach dem brutalen Steinschlag in Hänchen wieder recht gut zu funktionieren. Doch um noch in den Kampf um den DMSB-Pokal eingreifen zu können, haben sie zu viele Rennen auslassen müssen. Stephan Schwerdt/Sebastian Schödl und seine direkten Verfolger sind bereits außer Reichweite.

Als Gastfahrer waren in Schopfheim neben den Tabellenführern Heinzer/Betschart weitere Stars der IMBA-EM anwesend. Christian Hentrich/Stefan Effertz punkteten in beiden Läufen, Andreas Clohse/Marius Strauss konnten nach einer Kollision dagegen nicht mehr in den Kampf um die Top-Ten-Plätze eingreifen, Adrian und Pascal Leutenegger kamen nach dem ersten Start nur neun Runden weit. Übrigens starten auch die Südbadener Paul Schneider/Benjamin Schwidder, in Schopfheim zweitbestes Nachwuchsteam hinter Prümmer, in der IMBA-Serie.

Bereits am kommenden Wochenende steht in Jauer bei Bautzen (mc-jauer.de) die nächste und drittletzte DM-Runde auf dem Programm.

Resultate Motocross-Gespann-DM Schopfheim/D:

1. Lauf: 1. Kolencik/Hejhal (CZ), WSP-Zabel. 2. Peter/Zatloukal (D/CZ), WSP-Zabel. 3. Reimann/Anthony (D/AUS), VMC-Zabel. 4. Janecke/Bothur (D), WSP-Mega. 5. Heinzer/R.Betschart (CH), VMC-KTM. 6. Prümmer/Lange (D), VMC. 7. Hofmann/Dörig (CH), WSP-KTM. 8. M.Walter/Reimann (D), WSP-Zabel. 9. Engelbrecht/Karnatz (D), WHT-KTM. 10. T.Blank/Ravera (D/I), VMC-Zabel. 11. Sieber/Klooz (D), WHT-KTM. 12. A.Knübben/Lenz (D), WSP-Zabel. 13. H.Müller/Hofmeier (D), WSP-Zabel. 14. Diblik/Gabor (CZ), WSP-Jawa. 15. Clohse/Strauss (B/CH), VMC-Zabel. 16. Ohl/Reinert (D), WSP-Zabel. 17. Inderbitzin/Lenherr (CH), VMC-Yamaha. 18. Hentrich/Effertz (D), VMC-KTM. 19. Pietzer/Blume (D), WSP-Zabel. 20. Prokesch/Schmidt (D), VMC-Zabel.

2. Lauf: 1. Kolencik. 2. Reimann. 3. Heinzer. 4. Hofmann. 5. Janecke. 6. H.Müller. 7. Peter. 8. Diblik. 9. M.Walter. 10. Engebrecht. 11. Hentrich. 12. Ohl. 13. Sieber. 14. T.Blank. 15. Prümmer. 16. A.Knübben. 17. Pietzer. 18. Prokesch. 19. Schneider/Schwidder (D), WSP. 20. Schwerdt/Schödl (D), WSP-Zabel.

DM-Stand nach 14 von 20 Läufen: 1. Kolencik 244. 2. Peter 240. 3. Hofmann 2324. 4. Janecke 215. 5. Reimann 189. 6. Sieber 175. 7. Engelbrecht 172. 8. M.Walter 161. 9. H.Müller 153. 10. Richter 115.

DMSB-Pokal-Stand nach 14 von 20 Läufen: 1. Schwerdt 188. 2. Wegner 167. 3. Matys 158. 4. Holzbrecher 136. 5. Gruber 131.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm