Assen: Antonio Cairoli (KTM) ist Weltmeister 2017!

Von Thoralf Abgarjan
Jeffrey Herlings (KTM) gewann den ersten MXGP-Lauf im Sand von Assen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass sein KTM-Teamkollege, Antonio Cairoli, vorzeitig Weltmeister des Jahres 2017 wurde, Nagl auf P10.

18. Lauf der Motocross-WM in Assen: Ein 16. Platz hätte Antonio Cairoli genügt, um in Assen vorzeitig Weltmeister zu werden. Doch der Sizilianer taktierte nicht, sondern wurde mit Stil Champion. Erst holte er den 'holeshot', dann jagte er bis zur Ziellinie seinen Teamkollegen Jeffrey Herlings vor sich her, erreichte ihn aber am Ende knapp nicht mehr.

Doch Platz 2 reichte, um den Weltmeistertitel vorzeitig feiern zu können.

Tim Gajser (Honda), Jeremy van Horebeek (Yamaha) und Clement Desalle (Kawasaki) stürzten heftig und fielen aus.

Max Nagl (Husqvarna) musste eine Aufholjagd starten und erreichte Rang 10.

Alle Einzelheiten vom ersten MXGP-Lauf in Assen erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Antonio Cairoli gewinnt den Start vor Tim Gajser, Romain Febvre, Evgeny Bobryshev, Kevin Strijbos, Jeffrey Herlings und Clement Desalle. Max Nagl rangiert auf P15.

Noch 28 Min:
Herlings holt auf und ist bereits an Febvres Hinterrad (P3).

Noch 26 Min:
Cairoli führt vor Gajser, Febvre, Herlings, van Horebeek, Bobryshev, Desalle, Anstie, Strijbos, Paulin und Coldenhoff. Nagl fehlt!

Noch 25 Min:
Herlings geht an Febvre vorbei auf Rang 3.

Noch 23 Min:
Herlings nimmt sich Gajser auf Rang 3 vor.

Noch 22 Min:
Desalle fällt zurück. Nagl rangiert auf Platz 22.

Noch 20 Min:
Herlings hat Gajser (P2) in Schlagdistanz.

Noch 19 Min:
Herlings lässt Gajser in einer Rhythmussektion förmlich stehen. 'The Bullet' geht am Titelverteidiger vorbei und zieht 30 Meter davon. Unglaublich, wozu Herlings im Sand fähig ist.

Noch 17 Min:
Herlings nimmt nun die Verfolgung von Leader Cairoli auf, der einen Vorsprung von 4,5 Sekunden hat. Nagl hat die Punkteränge auf Rang 19 erreicht.

Noch 15 Min:
Herlings brennt die schnellsten Rundenzeiten in den Sand. Gajser kommt komplett von der Strecke ab.

Noch 12 Min:
Cairoli winkt Herlings vorbei, kontert aber in derselben Runde!

Noch 11 Min:
Herlings übernimmt unter dem Jubel der Fans erneut die Führung.

Noch 10 Min:
Cairoli versucht, den Anschluss zu halten.

Noch 9 Min:
Jeremy van Horebeek beendet das Rennen (offenbar nach einem Crash) an der Box. Jetzt könnte Nagl Punkte gutmachen, doch der Deutsche rangiert nur auf Platz 15.

Noch 8 Min:
Horrorcrash von Gajser! Er überschlägt sich in einer Rhythmussektion, geht über den Lenker zu Boden und wird dabei von seinem eigenen Bike getroffen. Er kann den Unfallort immerhin auf eigenen Füßen verlassen, ist aber benommen. Gajser fährt zurück an die Box und ist sichtlich angeschlagen.

Noch 4 Min:
Nagl ist zwischenzeitlich auf Rang 12 nach vorn gefahren.

Noch 1 Min:
Febvre strauchelt und würgt seine Maschine ab. Anstie übernimmt Platz 3. Cairoli (P2) holt wieder auf und will mit einem Laufsieg Champion werden.

Noch 2 Runden:
Cairoli hat Herlings in Sichtweite. Herlings und Cairoli überrunden Nagl auf Rang 11.

Letzte Runde:
Cairoli kommt noch einmal dicht an Herlings heran, doch er kann den Holländer nicht mehr überholen. Mit Rang 2 ist er Weltmeister 2017! Cairoli springt jubelnd während der Fahrt von seiner KTM und lässt das Bike fahrerlos in den Sand rollen.

Das ist der neunte WM-Titel des Sizilianers!

Ergebnis Grand-Prix of Netherlands, MXGP, Lauf 1:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Max Anstie (GBR), Husqvarna
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
6. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
7. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
8. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
9. Tanel Leok (EST), Husqvarna
10. Max Nagl (GER), Husqvarna
11. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
12. Filip Bengtsson (SWE), KTM
13. Harri Kullas (FIN), Husqvarna
14. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
15. Rui Goncalves (POR), Husqvarna
16. Alessandro Lupino (ITA), Honda
17. Damon Graulus (BEL), Honda
18. Sven van der Mierden (NED), Husqvarna
19. Jeremy Delince (BEL), Honda
20. Jernej Irt (SLO), Husqvarna
...
25. (DNF): Tim Gajser (SLO), Honda
27. (DNF): Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
29. (DNF): Clement Desalle (BEL), Kawasaki


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 18.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 18.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi.. 18.05., 04:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi.. 18.05., 04:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Mi.. 18.05., 04:15, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mi.. 18.05., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 18.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 18.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
» zum TV-Programm
3AT