Lommel: Herlings und Prado (KTM) auf Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Jeffrey Herlings startet in Lommel von der Pole-Position

Jeffrey Herlings startet in Lommel von der Pole-Position

Die beiden WM-Leader, Jeffrey Herlings und Jorge Prado (KTM) starten in der heißen Sandhölle von Lommel (Belgien) von der Pole-Position. Henry Jacobi (Husqvarna) fiel mit technischem Defekt aus.

Qualifikationsrennen zum 15. Lauf zur Motocross-WM in der heißen Sandhölle von Lommel (Belgien). TM-Werksfahrer Max Nagl hatte sich am Donnerstag einer weiteren Untersuchung unterzogen, um doch noch eine Teilnahme zu erwirken, doch die Ärzte rieten von einem verfrühten Comeback ab.

Romain Febvre (Yamaha) katapultierte sich zum 'holeshot', doch der Sandkönig, Jeffrey Herlings (KTM) zögerte keine Sekunde, um noch in der ersten Runde in Führung zu gehen. Tim Gajser stürzte bereits in der Anfangsphase des Rennens und fiel nach weiteren Fehlern zurück. Der Slowene qualifizierte sich auf Platz 11.

Titelverteidiger Antonio Cairoli (KTM) musste sich erst gegen Romain Febvre durchsetzen und qualifizierte sich auf Platz 2 für die Wertungsrennen.

Der belgische MXGP-Veteran Kevin Strijbos (KTM) zeigte auf Rang 5 eine erstaunliche Leistung. Der Schweizer Jeremy Seewer (Yamaha) qualifizierte sich auf Platz 9.

Ergebnis Qualifying Lommel (Belgien), MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Romain Febvre (FRA), Yamaha
4. Max Anstie (GBR), Husqvarna
5. Kevin Strijbos (BEL), KTM
6. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
7. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
8. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
9. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
10. Evgeny Bobryshev (RUS), Suzuki
11. Tim Gajser (SLO), Honda
12. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
13. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
14. Jordi Tixier (FRA), KTM
15. José Butron (ESP), KTM
16. Graeme Irwin, (GBR), KTM
17. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
18. Petar Petrov (BUL), Honda
19. Tanel Leok (EST), Husqvarna
20. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
...
23. Valentin Guillod (SUI), KTM
...
DNS: Max Nagl (GER), TM

MX2: Jorge Prado (KTM) startet von Pole
In Belgien trat Jorge Prado erstmals mit dem 'redplate' des WM-Leaders an. Entsprechend motiviert katapultierte der Spanier seine KTM zum 'holeshot'. Dahinter tobte ein Zweikampf zwischen Titelverteidiger Pauls Jonass und Thomas Covington (Husqvarna). In Runde 3 setzte sich Jonass zunächst gegen den jungen Spanier durch. Doch Prado studierte die Linien seines Teamkollegen und zog zwei Runden vor Schluss wieder an Jonass vorbei. Henry Jacobi (Husqarna) beendete das Rennen nach einem technischen defekt nicht und qualifizierte sich nur auf Platz 27.

Ergebnis Qualifying Lommel, MX2:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Pauls Jonass (LAT), KTM
3. Thomas Covington (USA), Husqvarna
4. Conrad Mewse (GBR), KTM
5. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
6. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
7. Jago Geerts (BEL), Yamaha
8. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
9. Michele Cervellin (ITA), Honda
10. Anthony Rodriguez (VEN), Yamaha
11. Ben Watson (GBR), Yamaha
12. Brent van Doninck (BEL), Husqvarna
...
17. Hunter Lawrence (AUS), Honda
18. Tom Koch (GER), KTM
...
27. (DNF): Henry Jacobi (GER), Husqvarna


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm