Tim Gajser: Training und Spenden über Weihnachten

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser beim Wintertraining

Tim Gajser beim Wintertraining

Motocross-Held und Honda-Werkspilot Tim Gajser und sein Vater Bogomir sind auch in den Weihnachtsfeiertagen aktiv und sorgen für Applaus.

Sloweniens Motocross-Superstar Tim Gajser hatte im Dezember in Japan einen überzeugenden Auftritt unter den Honda-Stars. Dort gewann der zweifache Weltmeister aus dem HRC-Stall in Motegi im Rahmen des «Honda Champions Days» das GoKart-Event gegen Stars wie Dani Pedrosa und Trial-Ikone Takahisha Fujinami.

Zu Hause in Pecke in Ost-Slowenien ließ der 22-Jährige zuletzt auch über die Weihnachtsfeiertage den Motor seines 2019er-Trainingsbikes aufheulen. Ernsthaft trainiert wurde dann aber diesmal nicht Daheim, sondern im MX Park Palpam in Tar in der Nähe von Novigrad. Diese Piste auf erdigem Untergrund mit vielem Supercross-Elementen befindet sich in der Region Istrien in Kroatien und kann ganzjährig als Trainings-Anlage genutzt werden.

Mit dabei war auch Tim Gajsers Vater Bogomir, der sich im vergangenen Herbst bei der Veteranen-WM in Glen Helen in den USA in der Klasse der über 50-Jährigen den WM-Titel geholt hatte. Ebenfalls in der elitären Trainingsgruppe an Bord war der junge Slowene Maks Mauser, der ebenfalls eine Honda pilotiert, künftig einen Startplatz in der MX2-WM hat sowie von den Gajsers gecoacht und gefördert wird. Mauser fährt im Gajser-Team GT243. Die WM-Saison 2019 beginnt am 3. März 2019 in Neuquen in Argentinien.

Gajser Senior, der zuletzt erstmals mit seinem jüngst erworbenen Helikopter vom Boden abhob, zeigte vor Weihnachten bei einer Gala sein großes Herz. Im Rahmen einer Spenden-Aktion im slowenischen Fernsehen multiplizierte er spontan die Spende eines Freundes von 100 Euro auf 3000 Euro und hatte damit den Applaus des Publikums auf seiner Seite.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 22:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 23:10, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
» zum TV-Programm
8DE