MXGP: Fast alle Plätze besetzt – Max Anstie ohne Team

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Max Anstie

Max Anstie

In der Motocross-Königsklasse MXGP sind für die kommende Saison beinahe alle Plätze in den Werksteams vergeben. Die letzte große Frage ist, wer Teamkollege von Tim Gajser bei Honda wird.

Für das Jahr 2020 sind in der Motocross-WM die lukrativsten und besten Plätze fast alle besetzt. Einzig im Werksteam von Honda gibt es noch keinen Ersatz für den glücklosen und oft verletzten Niederländer Brian Bogers an der Seite von Tim Gajser, der am Sonntag in Imola seinen dritten WM-Titel sicherstellen kann.

Bei Yamaha wurde in Imola das Line-up für 2020 bekanntgegeben. Demnach fahren im neuen Werksteam bei Wilvo der Franzose Gautier Paulin sowie die beiden Schweizer Arnaud Tonus und Jeremy Seewer, dessen italienische Rinaldi-Truppe sich Ende 2019 zurückziehen wird.

Bei Kawasaki gibt es für kommendes Jahr die wohl aufsehenerregendste Änderung: An der Seite des derzeit verletzten Clement Desalle steht für 2020 Romain Febvre unter Vertrag, der von Yamaha kommt. Im Team Rockstar Energy Husqvarna macht der Hauptsponsor weiter. Auch die beiden Youngster Arminas Jasikonis und MXGP-Rookie Pauls Jonass dürfen nach guten Leistungen im Team von Kimi Räikkönen bleiben.

Bei Red Bull KTM haben die Stars Tony Cairoli (in der Struktur von Claudio de Carli) und Jeffrey Herlings gültige Verträge. Dazu kommt, dass bei den Mattighofenern 2020 auch das spanische Supertalent Jorge Prado auf einem 450er-Bike sitzen wird. Der 18-Jährige wird aller Wahrscheinlichkeit nach als zweifacher MX2-Champion aus dem Team de Carli zu den 450ern kommen.

Überraschend kommt das Ende der Zusammenarbeit zwischen dem belgischen KTM-Satelliten-Team Standing Construct und dem schnellen Briten Max Anstie (26), der zuletzt im Sand von Lommel im zweiten Lauf trotz eines Sturzes Tim Gajser besiegen konnte. Bei Standing Construct stehen aktuell auch Glen Coldenhoff und Ivo Monticelli unter Vertrag. Anstie, der bereits bei Husqvarna Werksfahrer war, könnte eventuell ein Anwärter bei Honda sein. Honda benötigt einen zweiten Fahrer, der wertvolle Punkte für die Herstellerwertung beitragen kann.

«Es war eine gute Saison bisher», erklärte der WM-Elfte Anstie. «Es ist wirklich schade, dass ich nächstes Jahr nicht für Standing Construct KTM fahren werde. Sie sind ein fantastisches Team und eine großartige Gruppe von Leuten. Es war mir eine Freude. Aber wir haben jetzt noch Arbeit vor uns, es gibt noch vier Grands Prix und dann das Nationen-Cross in Assen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 06.08., 18:10, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 06.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 06.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 06.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 06.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 06.08., 19:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Do. 06.08., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 06.08., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 06.08., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 06.08., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
20