Gebben van Venrooy Racing: Abschied von Kawasaki

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Alessandro Lupino wird 2020 weiterhin für das Team 'Gebben van Venrooy Racing' starten, aber nicht mehr auf Kawasaki

Alessandro Lupino wird 2020 weiterhin für das Team 'Gebben van Venrooy Racing' starten, aber nicht mehr auf Kawasaki

Das niederländische Privatteam 'Gebben van Venrooy Racing', das mit Alessandro Lupino in der MXGP-WM einige Top-10-Platzierungen erreichte, wird nach vier Kawasaki-Jahren neue Wege einschlagen.

Das niederländische MXGP-WM-Team 'Gebben van Venrooy Racing' wird in der kommenden Saison nicht mehr mit Kawasaki antreten, wie heute offiziell vom Team bekanntgegeben wurde. «Wir hatten mit Kawasaki vier erfolgreiche Jahre. Nach reichlicher Überlegung werden wir 2020 neue Wege einschlagen.»

Mit welchen Fahrern das Team 2020 an den Start gehen will, ist derzeit noch unklar. Als gesetzt gilt der Italiener Alessandro Lupino, der sich von seinem heftigen Crash in Russland noch immer nicht vollständig erholt hat. Das Team hat die Absicht bekundet, mit 2 oder sogar 3 Fahrern an der WM teilnehmen zu wollen.

'Gebben van Venrooy Racing' ist eines der wenigen klassischen Privat-Teams in der WM. 'Gebben Motoren' (Inhaber Emile Gebben) ist ein Bike-Shop im niederländischen Meppel, Ruud van Venrooy betreibt eine Dachdecker-Firma.kla

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 25.11., 13:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 25.11., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE