Tommy Searle nach WM-Aus: Wechsel zu Honda

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Der dreifache Vizeweltmeister Tommy Searle startet 2020 in der britischen Meisterschaft auf Honda

Der dreifache Vizeweltmeister Tommy Searle startet 2020 in der britischen Meisterschaft auf Honda

Das erste Mal in seiner Karriere wird Tommy Searle mit einer Honda an den Start gehen, aber nicht mehr in der Weltmeisterschaft, sondern ausschließlich in der britischen nationalen Motocrossmeisterschaft.

Bereits in der letzten Woche gab der dreifache MX2-Vizeweltmeister Tommy Searle seine Trennung von Kawasaki bekannt. SPEEDWEEK.com berichtete, dass dies gleichzeitig bedeuten wird, dass sich der Brite aus der Weltmeisterschaft verabschiedet.

Nun ist klar: Searle plant, noch ein paar Jahre in der britischen Motocrossmeisterschaft zu fahren.«Ich liebe Racing und mein Ziel ist es, im Vereinigten Königreich zu gewinnen. Auch das ist eine große Herausforderung, weil sehr viele gute Fahrer in der britischen Meisterschaft unterwegs sind.»

Searle wird neben Jake Nicholls für das Team von 'Buildbase Honda' des dreifachen 500ccm-Weltmeisters Dave Thorpe antreten. «Ich habe mit Dave [Thorpe] schon während der letzten drei Jahre gesprochen.. Mein Focus lag bisher immer auf der Weltmeisterschaft. Nun werde ich einen Schritt zurücktreten, freue mich aber auf die neue Herausforderung.»

Das erste Mal in seiner Karriere wird Searle nun auf Honda ausrücken. Die ersten Tests waren für ihn mehr als zufriedenstellend: «Ich bin auf dem Bike nur einmal gefahren und es war großartig. Ich habe schon immer angenommen, dass die Bikes von 'Buildbase Honda' sehr konkurrenzfähig sind. Nun habe ich Klarheit, wie gut die Maschinen tatsächlich sind», sagt der 30-Jährige.

Die Karriere von Tommy Searle
2006 - P8 MX2 WM (Kawasaki)
2007 - P2 MX2 WM (KTM)
2008 - P2 MX2 WM (KTM)
2009 - P6 US Nationals 250ccm (KTM)
2011 - P3 MX2 WM (Kawasaki)
2012 - P2 MX2 WM (Kawasaki)
2013 - P6 MX1 WM (Kawasaki)
2014 - P12 MXGP (Kawasaki)
2015 - P24 MXGP (KTM)
2016 - P12 MXGP (Kawasaki)
2017 - P28 MXGP (Kawasaki)
2017 - P3 MXoN (Kawasaki)
2018 - P3 MXoN (Kawasaki)
2019 - P20 MXGP (Kawasaki)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 15.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 15.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 23:00, Eurosport
E-Sports
Mi. 15.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 2
Mi. 15.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 16.07., 00:25, Motorvision TV
Classic Races
Do. 16.07., 00:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 16.07., 01:10, SPORT1+
Motorsport - 24 Stunden Rennen
» zum TV-Programm
17