Neugebauer: 2011 keine MX1-WM

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Filip Neugebauer will 2011 auf die WM verzichten

Filip Neugebauer will 2011 auf die WM verzichten

Filip Neugebauer will nächstes Jahr nicht mehr in der MX1-WM fahren.

Der amtierende Deutsche Meister der Klasse DM Open startete dieses Jahr auch regelmässig in der MX1-Weltmeisterschaft. Neugebauer fuhr 7 der 15 WM-Läufe und platzierte sich mit insgesamt 15 WM-Punkten auf Rang 38 der WM-Tabelle.

«Für Plätze unter den ersten 15 bin ich in der Regel nicht schnell genug», gibt der Tscheche unumwunden zu. «Aber die WM-Läufe sind eine sehr gute Vorbereitung auf die Rennen in Deutschland.»

Allerdings auch eine teure Angelegenheit. Als nicht permanent eingeschriebener Starter musste Neugebauer 1000.- Euro pro Rennen Startgeld zahlen und sich für jeden Grand Prix neu «bewerben». Hinzu kommen Reisekosten in nicht unerheblicher Höhe.

«Ich habe mit dem Osicka MX Team einen heimischen Sponsor, der mir für die WM-Einsätze ein wenig unter die Arme gegriffen hat», so Neugebauer. «Ausserdem hat mich auch mein Teamchef Harald Pfeil nach Kräften unterstützt. Nach Portugal und Spanien ist er sogar selbst mit seinem Team-LKW mitgereist.»

Ausgerechnet für sein Heimrennen in Loket/CZ wurde Neugebauer jedoch von Youthstream ein Startplatz verwehrt. «Ich weiss nicht warum ich nicht starten durfte», so der 23-Jährige.

Auch das ein Grund warum Neugebauer nächstes Jahr nicht mehr in der MX1-WM antreten will. «Die Startplatzvergabe ist oft undurchsichtig und man erhält manchmal erst sehr kurzfristig Bescheid», so Neugebauer. «Ausserdem ist mir der Spass einfach zu teuer. Deshalb werde ich voraussichtlich 2011 nicht mehr in der MX1-WM antreten. Ich bleibe bei Harald Pfeil im Team und werde mich wieder auf die deutschen Meisterschaften und die Masters-Serie konzentrieren.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 12:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
» zum TV-Programm
7DE