Cairoli im Gespräch

Von Rick Miller
Antonio Cairoli

Antonio Cairoli

Wenige Tage vor dem Motocross-WM-Auftakt im italienischen Faenza spricht der zweifache MX2-Meister Antonio Cairoli über sein Debütjahr in der MX1-Klasse und über die Pläne für die anstehende Saison.

Tony Cairoli hat seine Saisonvorbereitung neben dem Starcross in Mantova hauptsächlich in der internationalen italienischen Meisterschaft verbracht, in der er Vizemeister hinter Teamkollege Tanel Leok wurde. Julien Bill schloss die Serie als Dritter ab. Wir sprachen mit dem Italiener.


 
Nach deiner Knieverletzung, die du dir in Südafrika zugezogen hast, fährst du kommendes Wochenende in Faenza dein erstes Rennen. Wie wird es sein?
 
Die Strecke in Faenza gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken. Für mich ist es dort schwer meine Schnelligkeit zu finden, da ich kein gutes Gefühl auf der Strecke habe. Meine italienischen Fans werden da sein, um mich zu unterstützen. Ich werde mein Bestes geben und ein würdiges Comeback abliefern.
 
 
Was für ein Ziel hast du für den ersten Grand Prix?
 
Mein Ziel ist es, Erfahrungen auf dem neuen Motorrad zu sammeln. Ich werde einen Podiumsplatz anstreben und versuchen, soviel Punkte wie möglich nach Hause mitzunehmen.


 
Was ist dein Ziel für die anstehende Saison?
 
Ich würde die MX1-Klasse gerne unter den ersten fünf abschliessen. Der ein oder andere Grand-Prix-Sieg wäre auch schön. Wenn ich im Titelkampf bin, werde ich mein Bestes geben, und versuchen den Titel nach Hause zu fahren.
Es wird schwer sein, dies in meiner ersten MX1-Saison zu erreichen, speziell wenn man sieht, wer in diesem Jahr alles antreten wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2