Spezielle Aktion: Kawasaki fährt mit QMMF-Design

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MXGP
QMMF-Präsident Al-Attiyah (M.)  freut sich über das Geschenk

QMMF-Präsident Al-Attiyah (M.) freut sich über das Geschenk

So gewinnt man neue Fans in einem der neuen Märkte: Die Kawasaki-Fahrer Gautier Paulin und Jeremy van Horebeek fahren den Katar-GP in den Landesfarben.

Der katarische Motorsportverband QMMF bewerkstelligt mit dem Motocross-WM-Auftakt aus der Rennstrecke in Losail gleich mehrere Premieren. Es wird der erste GP unter Flutlicht, es ist das erste MX-WM-Rennen im Mittleren Osten und zum ersten Mal wird das neue Superfinale-Format für die Überseerennen angewendet.

Nun bescherte die MX1-Mannschaft Kawasaki Racing Team von Teamchef Thierry Chizat Suzzoni dem QMMF und dessen Präsident Nasser Khalifa Al-Attiyah noch eine Premiere. Erstmals wird ein Motocross-WM-Team in den Farben des QMMF an den Start gehen.

Die Motorräder und die Trikots von Gautier Paulin und Jeremy van Horebeek zieren den Schriftzug und die Farben des veranstaltenden Verbandes. Die Kawasaki-Vertreter überreichten Al-Attiyah eines der Trikots. «Ich bin sehr überrascht von diesem Geschenk», versicherte der Präsident, «ich werde sicher mal eine Gelegenheit finden, das Shirt zu tragen. Ich wünsche dem Team viel Glück und Erfolg für das Rennen.»

Suzzoni erklärte, wie die Aktion zustande gekommen ist. «Die Idee kam von Kawasaki. Wir haben es besprochen und uns entschieden, für Katar diese Farben zu tragen. Die Fahrer fanden es ebenfalls eine tolle Idee, damit beim ersten Rennen hier anzutreten», versicherte der Teamchef.

Der QMMF-Schriftzug bei einem Rennteam ist allerdings keine Neuigkeit. Der katarische Verband unterhält eigene Strassen-Teams in der Moto2- und der Endurance-WM sowie in asiatischen Rundstrecken-Meisterschaften.

Die Bildergalerie von der neuen Strecke in Katar finden Sie HIER

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE