Lausitzring-GP, 1. Lauf MX1: Clément Desalle siegt

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MXGP
Clément Desalle setzte sich nach dem Sturz von Gautier Paulin durch

Clément Desalle setzte sich nach dem Sturz von Gautier Paulin durch

Der Laufsieg des Belgiers beim Deutschland-GP wurde von schweren Stürzen überschattet.

Der erste Lauf der MX1-Klasse beim Deutschland-GP auf dem Lausitzring stand unter keinem guten Stern. Mit Gautier Paulin (Kawasaki) und Davide Guarneri (KTM) stürzten zwei Piloten schwer. Der Franzose führte das Rennen zum Zeitpunkt seines Sturzes an. Nach dem Rennen musste Paulin mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach dem Sturz von Paulin übernahm Clément Desalle (Suzuki) die Führung und verteidigte diese souverän. Auch Weltmeister Antonio Cairoli (KTM) konnte den Belgier nicht mehr schnappen, obwohl es der Italiener in der Schlussphase nochmals versuchte. Der dritte Rang ging an Polesetter Tommy Searle.

Ein Rennen zum vergessen erlebte auch Max Nagl. Der Lokalmatador startete nicht wunschgemäss und müsste später auch noch einen Sturz hinnehmen. Der Honda-Star arbeitete sich danach von Rang 17 noch auf Platz 12 nach vorne. Punkte gab es auch für KTM-Pilot Dennis Ullrich, der den ersten Lauf auf Rang 19 beendete. An seinem Ziel, beim Heim-GP in die Punkte zu fahren, scheiterte Christian Brockel im ersten Durchgang denkbar knapp. Erst ganz am Schluss wurde er von Klemen Gercar noch auf Rang 21 verdrängt.

Das Rennen (35 min + 2 Runden) im Stenogramm:

Start: Der Holeshot geht an Rui Goncalves! Aber Gautier Paulin übernimmt rasch die Führung. Max Nagl kommt nicht so gut weg wie im Quali-Rennen.

Noch 33 min: Paulin wird an der Spitze von Cairoli bedrängt. Dahinter Goncalves, Strijbos, Searle, Desalle, Roelants, Bobryshev, de Dycker, Brakke. Nagl auf Rang 13. Heftiger Sturz von Guarneri, der Italiener bleibt auf der Strecke liegen.

Noch 31 min: Desalle pirscht sich auf P3 nach vorne. Nagl an Potisek vorbei auf Rang 11.

Noch 29 min: Desalle geht an Cairoli vorbei auf Rang 2.

Noch 26 min: Paulin 5,5 sec vor Desalle. Dahinter Cairoli, Searle, Goncalves, de Dycker, Bobryshev, Strijbos, Roelants, van Horebeek, Nagl.

Noch 24 min: Schwerer Sturz von Leader Gautier Paulin! Der Franzose bleibt auf der Strecke liegen. Und auch Nagl stürzt nach einer Kollision mit van Horebeek und fällt weit zurück.

Noch 23 min: Desalle, Cairoli, Searle, Goncalves, de Dycker, Bobryshev, Roelants, Strijbos, van Horebeek, Potisek. Nagl auf P17, Brockel auf P19, Ullrich ist 23.

Noch 19 min: Desalle 5 sec vor Cairoli. Brockel 21., Ullrich 22.

Noch 15 min: Nagl an Leok und Wouts vorbei auf Rang 15.

Noch 13 min: Desalle, Cairoli, Searle, de Dycker, Goncalves, Bobryshev, Roelants, Strijbos, van Horebeek, Potisek. Nagl ist 14., Brockel auf P21, Ullrich auf P22.

Noch 10 min: Ullrich an Brockel und Bucas vorbei auf Rang 20.

Noch 8 min: Desalle nur noch 2,4 sec vor Cairoli. Goncalves stürzt heftig und scheidet aus.

Noch 4 min: Desalle, Cairoli, Searle, de Dycker, Strijbos, Bobryshev, Roelants, van Horebeek, Potisek, Philippaerts. Nagl auf P12, Ullrich auf P19, Brockel auf P20.

Noch 1 min: Fahrfehler von Desalle, Cairoli kommt noch näher. Roelants geht an Bobryshev vorbei auf Rang 6.

Noch 2 Runden: Cairoli fällt wieder zurück.

Ziel: Desalle siegt vor Desalle, Cairoli, Searle, de Dycker, Strijbos, Roelants, van Horebeek, Philippaerts, Bobryshev, Potisek. Nagl wird 12., Ullrich auf P19, Bröckle ist 21.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, OKTO
    Mulatschag
  • Sa. 16.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 16.01., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 16.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Sa. 16.01., 20:00, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
6DE