Frauenfeld: Antonio Cairoli (KTM) gewinnt Lauf 1

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Antonio Cairoli gewinnt Moto-1 in Frauenfeld

Antonio Cairoli gewinnt Moto-1 in Frauenfeld

Auf der technisch anspruchsvollen Strecke von Frauenfeld siegte KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli überlegen vor Gautier Paulin (Honda) und Clement Desalle (Kawasaki). Tim Gajser stürzte und musste eine Aufholjagd starten.

KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli war in Frauenfeld wieder auf die 450er Maschine umgestiegen und hatte damit am Samstag prompt die Pole-Position geholt.

«Die Strecke hier ist technisch sehr anspruchsvoll, das kommt mir entgegen», meinte der Sizilianer. «So kann ich all meine Erfahrung nutzen.»

Genau das tat er im ersten Lauf: Nach gutem Start übernahm er bereits in der ersten Runde die Führung und fuhr wie ein schweizer Uhrwerk zum überlegenen Sieg.

WM-Leader Tim Gajser (Honda) stürzte bereits in der Anfangsphase des Rennens und fiel an das Ende des Feldes zurück. Seine Aufholjagd brachte ihm aber immerhin noch Rang 9 ein, vor Max Nagl (Husqvarna), der heute seinen 29. Geburtstag feiert. Aber vom Start kam der Weilheimer nicht optimal weg und rangierte bis zur letzten Runde auf Platz 9, ehe er eine leichte Beute für Gajser wurde, der sich mit verbogenem Lenker durchs Feld pflügte.

Durch seinen Fehler büßte Tim Gajser 13 WM-Punkte auf seinen Verfolger Antonio Cairoli ein. Auch konnte sich Cairoli in der WM-Tabelle wieder etwas von Nagl absetzen. Nagls Rückstand auf Cairoli beträgt nun 28 WM-Punkte.

Weltmeister Romain Febvre beging im ersten Lauf mehrere Fehler, stürzte und fiel auf Platz 8 zurück.

Der Sieger von Lommel, Kevin Strijbos (Suzuki), fiel nach einem Sturz in der Anfangsphase des Rennens an das Ende des Feldes zurück und kam nur auf Platz 18 ins Ziel.

Lokalmatador Valentin Guillod (Yamaha) wuchs vor heimischer Zuschauerkulisse über sich hinaus und kam auf Platz 5 ins Ziel. Dennis Ullrich wurde 22ter.

Alle Einzelheiten über den ersten MXGP-Lauf in Frauenfeld erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Gautier Paulin gewinnt den Start, Antonio Cairoli geht aber umgehend an Paulin vorbei in Führung. Nagl rangiert nach dem Start auf Platz 9.

Noch 28 Min:
Drama für Gajser: Der Slowene geht heftig über den Lenker zu Boden und fällt auf Platz 28 zurück. Sein Lenker ist verbogen. Auch Kevin Strijbos fällt nach einem Fehler hoffnungslos zurück.

Noch 26 Min:
Romain Febvre (P3) geht an Gautier Paulin vorbei, doch Paulin kann kontern. Ullrich rangiert auf Platz 19.

Noch 24 Min:
Cairoli führt vor Paulin, Febvre, van Horebeek, Desalle, Searle, Guillod, Tixier, Nagl und Coldenhoff.

Noch 20 Min:
Febvre hat Paulin auf Platz 2 in Schlagdistanz!

Noch 15 Min:
Gajser hat sich zwischenzeitlich bereits auf Platz 15 vorgearbeitet! Ullrich auf P22.

Noch 11 Min:
Febvre geht nach einem Fehler von Paulin an seinem Landsmann vorbei auf Platz 2. Gajser hat Platz 12 erreicht. Nagl weiterhin auf Rang 9.

Noch 8 Min:
Gajser geht an Bobryshev vorbei und erreicht Rang 11.

Noch 4 Min:
Febvre bleibt in einer Spurrinne hängen und geht zu Boden. Der Franzose kann sich schnell aufrappeln, fällt aber auf Platz 5 zurück.

Noch 2 Min:
Cairoli führt mit 13 Sekunden Vorsprung vor Paulin, Desalle und van Horebeek.

Noch 1 Min:
Guillod geht an Febvre vorbei auf Rang 5! Auch Searle und Tixier können sich an Febvre vorbeiquetschen.

Noch 2 Runden:
Gajser ist am Hinterrad von Nagl auf Rang 9.

Letzte Runde:
Gajser geht an Nagl vorbei auf Rang 9. Antonio Cairoli gewinnt souverän vor Gautier Paulin und Clement Desalle. Ullrich kommt auf Rang 22 ins Ziel.

Ergebnis MXGP Lauf 1, Frauenfeld, Schweiz:
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Gautier Paulin (FRA), Honda
3. Clement Desalle (BEL), (Kawasaki)
4. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
5. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
6. Jordi Tixier (FRA), Kawasaki
7. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
8. Romain Febvre (FRA), Yamaha
9. Tim Gajser (SLO), Honda
10. Max Nagl (GER), Husqvarna

22. Dennis Ullrich (GER), KTM

WM-Stand nach Lauf 1:
1. Tim Gajser, 619
2. Antonio Cairoli, 529, (-90)
3. Max Nagl, 501, (-118)
4. Romain Febvre, 477, (-142)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 23.01., 18:30, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
» zum TV-Programm
7DE