Antonio Cairoli (KTM) und Jorge Prado (KTM) In Assen auf Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Jorge Garcia Prado gewinnt in Assen das MX2-Qualifikationsrennen

Jorge Garcia Prado gewinnt in Assen das MX2-Qualifikationsrennen

Antonio Cairoli (KTM) setzte sich frühzeitig an die Spitze und startet morgen von der Pole-Position in die Wertungsrennen, während Gajser, Febvre und Nagl stürzten. Der spanische MX2-Youngster Jorge Garcia Prado überrascht.

Runde 16 der Motocross-WM im tiefen Sand von Assen: Die Tribünen an der künstlich angelegten Strecke, die auch in diesem Jahr mit leichten Modifikationen im Infield des Straßenrennkurses 'TT Circuit Assen' angelegt wurde, waren am Samstag bereits gut gefüllt.

Lokalmatador Glenn Coldenhoff (KTM) gewann unter dem Jubel des Publikums den Start zum MXGP-Qualifying-Race.

Max Nagl (Husqvarna) hatte erneut Pech: Er stürzte bereits in der ersten Runde über das Vorderrad. Shaun Simpson (KTM) und Harry Kullas (KTM) konnten nicht ausweichen und gingen ebenfalls zu Boden. Nach diesem Zwischenfall war für Nagl mehr als Platz 13 nicht drin.

KTM-Speerspitze Antonio Cairoli startete gut und nutzte in Runde 2 einen kleinen Fehler Coldenhoffs, um die Spitze zu übernehmen. In Assen entschied sich der Sizilianer wieder für die 450er Maschine. «Langsam fühle ich mich wieder richtig fit», erklärte der Italiener, der lange an seiner Armverletzung laborierte. Einmal in Führung gegangen, ließ Cairoli nichts mehr anbrennen und startet morgen von der Pole-Position in die WM-Wertungsrennen.

Evgeny Bobryshev (Honda) musste das Qualifying vorzeitig an der Box beenden.

Titelaspirant Tim Gajser (Honda) könnte morgen bereits vorzeitig seinen WM-Titel feiern, wenn er einen Punkt auf Cairoli gutmacht. Doch der Slowene startete in Assen nicht gut. 4 Minuten vor Schluss stürzte der Meisterschaftsführende. Platz 7 war für den Slowenen am Ende dann ebenfalls nur noch Schadensbegrenzung. Ähnlich erging es Titelverteidiger Romain Febvre (Yamaha). Auch er strauchelte eine Minute vor Schluss, bekam in der Folge sein mit E-Starter ausgestattetes Motorrad nicht angeworfen und fiel aus.

Ergebnis MXGP-Qualifying Assen (Holland)
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
3. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
4. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
5. Jordi Tixier (FRA), Kawasaki
6. Tanel Leok (EST), KTM
7. Tim Gajser (SLO), Honda
8. Gautier Paulin (FRA), Honda
9. Shaun Simpson (GBR), KTM
10. José Butron (ESP), KTM
11. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
12. Rui Goncalves (POR), Husqvarna
13. Max Nagl (GER), Husqvarna
...
16. Valentin Guillod (SUI), Yamaha
...
28. (DNF) Romain Febvre (FRA), Yamaha
...
31. (DNF) Evgeny Bobryshev (RUS), Honda

Jorge Garcia Prado sorgt in der MX2 für Furore!
Der 15-jährige spanische Youngster und MX2-Gaststarter Jorge Garcia Prado (KTM), kam, sah und siegte. Er gewann den Start zum MX2-Qualifying, verteidigte seine Führung über die Distanz und gewann in Assen das erste MX2-Qualifying seiner Karriere.

2011 wurde Prado 65cc-Junioren-Weltmeister, gewann im letzten Jahr auf Anhieb die EMX-125 und bestritt in diesem Jahr die EMX250. Nachdem er das Alterslimit von 15 Jahren überschritten hat, wollte der Spanier so schnell wie möglich in die MX2-WM wechseln. Sein WM-Einstieg erinnert an die Anfänge von Ken Roczen, der als jüngster Fahrer einen WM-Lauf gewann. Roczens Rekord kann Prado zwar nicht mehr gefährden (Prado ist am 5. Januar 2001 geboren), aber er ist ein außergewöhnliches Fahrertalent für die Zukunft.

Frust: Rückkehrer Herlings weiter im Pech
Im MX2-Qualifikationsrennen konnte sich der junge Spanier bis 4 Minuten vor Schluss gegen Rückkehrer Jeffrey Herlings (KTM) durchsetzen, der in den Trainings-Sessions die besten Rundenzeiten vorgelegt hatte. Doch Herlings hatte ausgerechnet vor seinem Heimpublikum wieder einmal Pech und musste beim Angriff auf Prado wegen eines technischen Defekts frustriert aufgeben.

Henry Jacobi (Honda) qualifizierte sich auf Platz 18.

Ergebnis MX2-Qualifying Assen (Holland)
1. Jorge Garcia Prado (ESP), KTM
2. Calvin Vlaanderen (NED), KTM
3. Brian Bogers (NED), KTM
4. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna
5. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
...
10. Max Anstie (GBR), Husqvarna
...
18. Henry Jacobi (GER), Honda
...
30. Christopher Valente (SUI), KTM
...

33. DNF: Jeffrey Herlings (NED), KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7AT