ADAC MX Masters

Gaildorf: Titelgewinn rückt für Henry Jacobi näher

Von - 12.09.2018 11:20

Der Thüringer Henry Jacobi erlebte beim ADAC MX Masters in Gaildorf ein Wechselbad der Gefühle. Zuerst ein Podium, dann ein Sturz. Trotzdem ist der Masters-Titel zum Greifen nah.

Die Bedingungen beim MX Masters in Gaildorf waren hervorragend: Die Strecke bestens präpariert und bei Kaiserwetter säumten am Renntag tausende Fans die grünen Hänge der Limpurger Berge.

Die Strecke in Gaildorf liegt dem Thüringer Henry Jacobi und so war es keine Überraschung dass er im Qualifying der Masters-Klasse am Samstag als Fünfter seiner Gruppe einen guten Startplatz für die Finalrennen einfuhr. Nach einer kühlen Nacht und einer kräftigen Wässerung für den Oldschool-Track ging es nach der Mittagspause zur Sache.

Als das Gatter zum ersten Masters-Finale fiel und die Spitzengruppe in die erste Kurve raste, hielt sich Henry auf der 350er Husqvarna zunächst zurück. Der STC-Pilot ordnete sich ausgangs der Startrunde auf Position 10 ein und brauchte ein paar Minuten, um seinen Rhythmus zu finden. Dann aber legte Jacobi los, kassierte Runde für Runde Kontrahenten und schaffte es kurz vor Ultimo tatsächlich Rang 3 zu erobern.

Das Laufpodium gab Selbstvertrauen für den zweiten Lauf. Die #29 kam aus dem Gatter geschossen und als Dritter in die Startkurve. Eine Kurve später aber kam der Stimmungskiller, Henry Jacobi schilderte die Situation: «Jemand vor mir trat in den Strohballen, der fiel in meine Rille hinein und ich musste zu Boden. Als Letzter musste ich das Rennen wieder aufnehmen, hab alles gegeben und bin auf Platz 13 in das Ziel gekommen. Für die Meisterschaft war das aber sehr wichtig!»

Das Duell um den Masters-Titel ist jedoch noch nicht entschieden. Zwar verlor der Gesamtzweite Jeffrey Dewulf (KTM) elf Punkte auf den Spitzenreiter Henry Jacobi (Husqvarna), trotzdem bleibt die Spannung für das Finale in Holzgerlingen erhalten. Denn mit dem Tagesergebnis Rang 6 in Gaildorf konnte Jacobi seine Führung in der Gesamtwertung auf 33 Zähler ausbauen, beim Finale in Holzgerlingen am 23. September werden aber noch 50 Punkte vergeben.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 15:20, N24
WELT Drive
Mi. 20.11., 15:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mi. 20.11., 16:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 18:15, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Mi. 20.11., 19:15, ORF Sport+
FIA Formel E - Saisonvorschau, Highlights aus Valencia
Mi. 20.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 20.11., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 20.11., 19:50, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm