Gelungenes Rallye-Debüt im Kunden-VW Polo GTI R5

Von Toni Hoffmann
Rallye
Vojtěch Štajf im VW Polo GTI R5 beim Prager Rallye-Sprint

Vojtěch Štajf im VW Polo GTI R5 beim Prager Rallye-Sprint

Sieg nur knapp verpasst: Vojtěch Štajf/Karel Janeček fuhren beim ersten Kundenauftritt mit dem Polo GTI R5 in Tschechien auf Platz fünf.

Starkes Ergebnis beim Debüt des Polo GTI R5 in Kundenhand: Vojtěch Štajf/Karel Janeček (CZ/CZ) haben beim ersten Start des neuen Kundensport-Renners von Volkswagen beim Prager Rallye-Sprint den Sieg nur knapp verpasst. Unter der Nennung von Racing 21 mit dem vom Team BRR Baumschlager Rallye & Racing Platz eingesetzten Fahrzeug beendeten Štajf/Janeček mit nur 6,1 Sekunden Rückstand auf die Sieger Martin Koči/Radovan Mozner jr. (SK/SK, Škoda) den Rallye-Sprint als Fünfte.

Vor der abschließenden Wertungsprüfung hatten Štajf/Janeček eine Führung von mehr als 13 Sekunden aufgebaut und griffen nach dem ersten Sieg für den Polo GTI R5 – mussten aber nach einem Fahrfehler und dem Berühren eines Bordsteins diesen Traum in langsamer Fahrt zum Ziel aufgeben. Auf der mit 10,86 Kilometer längsten vierten Wertungsprüfung schrammten Štajf/Janeček zudem nur um vier Zehntelsekunden an der ersten Prüfungsbestzeit eines Volkswagen Kundenteams vorbei.

Etwas mehr als eine Woche nach der ersten Auslieferung des Fahrzeugs trat beim Prager Rallye-Sprint erstmals ein von Kunden eingesetzter Polo GTI R5 im Wettbewerb an. Bei der Rallye Spanien hatte der Polo GTI R5 bei seinem ersten Auftritt im Oktober mit Petter Solberg/Veronica Engan (N/N) sowie Eric Camilli/Benjamin Veillas (F/F) sowohl auf Schotter als auch auf Asphalt mit Bestzeiten beider Volkswagen Werksduos seine Schnelligkeit erstmals unter Beweis gestellt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8AT