Gelungenes Rallye-Debüt im Kunden-VW Polo GTI R5

Von Toni Hoffmann
Vojtěch Štajf im VW Polo GTI R5 beim Prager Rallye-Sprint

Vojtěch Štajf im VW Polo GTI R5 beim Prager Rallye-Sprint

Sieg nur knapp verpasst: Vojtěch Štajf/Karel Janeček fuhren beim ersten Kundenauftritt mit dem Polo GTI R5 in Tschechien auf Platz fünf.

Starkes Ergebnis beim Debüt des Polo GTI R5 in Kundenhand: Vojtech Štajf/Karel Janecek (CZ/CZ) haben beim ersten Start des neuen Kundensport-Renners von Volkswagen beim Prager Rallye-Sprint den Sieg nur knapp verpasst. Unter der Nennung von Racing 21 mit dem vom Team BRR Baumschlager Rallye & Racing Platz eingesetzten Fahrzeug beendeten Štajf/Janecek mit nur 6,1 Sekunden Rückstand auf die Sieger Martin Koci/Radovan Mozner jr. (SK/SK, Škoda) den Rallye-Sprint als Fünfte.

Vor der abschließenden Wertungsprüfung hatten Štajf/Janecek eine Führung von mehr als 13 Sekunden aufgebaut und griffen nach dem ersten Sieg für den Polo GTI R5 – mussten aber nach einem Fahrfehler und dem Berühren eines Bordsteins diesen Traum in langsamer Fahrt zum Ziel aufgeben. Auf der mit 10,86 Kilometer längsten vierten Wertungsprüfung schrammten Štajf/Janecek zudem nur um vier Zehntelsekunden an der ersten Prüfungsbestzeit eines Volkswagen Kundenteams vorbei.

Etwas mehr als eine Woche nach der ersten Auslieferung des Fahrzeugs trat beim Prager Rallye-Sprint erstmals ein von Kunden eingesetzter Polo GTI R5 im Wettbewerb an. Bei der Rallye Spanien hatte der Polo GTI R5 bei seinem ersten Auftritt im Oktober mit Petter Solberg/Veronica Engan (N/N) sowie Eric Camilli/Benjamin Veillas (F/F) sowohl auf Schotter als auch auf Asphalt mit Bestzeiten beider Volkswagen Werksduos seine Schnelligkeit erstmals unter Beweis gestellt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 19.08., 19:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 19.08., 19:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 19.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 19.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT