Kreim mit Skoda in der Asien-Pazifik-Meisterschaft

Von Toni Hoffmann
Rallye
Fabian Kreim im Skoda Fabia R5

Fabian Kreim im Skoda Fabia R5

Skoda will mit Rallye-Talent Fabian Kreim den Titel in der APRC verteidigen, deutsches Duo Fabian Kreim/Frank Christian startet im Skoda Fabia R5 bei den sechs Läufen der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC).

Skoda Motorsport geht mit dem deutschen Rallye-Talent Fabian Kreim in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) auf Titeljagd. Der 23-Jährige wird gemeinsam mit seinem erfahrenen Beifahrer Frank Christian bei den sechs Läufen der prestigeträchtigen Kontinentalmeisterschaft im Skoda Fabia R5 ins Rennen gehen. Skoda hatte zuletzt viermal in Folge den Titel in der APRC gewonnen.

«Wir wollen unsere Erfolgsserie in der APRC fortsetzen und freuen uns, dass mit Fabian Kreim ein junger, talentierter Fahrer am Steuer des Fabia R5 sitzen wird», sagte Skoda Motorsport-Direktor Michal Hrabánek. «Wir geben ihm auch eine große Chance, sich weiterzuentwickeln und wertvolle Erfahrungen auf Schotter zu sammeln. Hierfür eignet sich die APRC ideal. Die Rallyes im bevölkerungsreichen Asien-Pazifik-Raum mit unserem Kernmarkt China haben eine besondere Bedeutung für Skoda. Wir wollen uns deshalb mit dem erfahrenen und erfolgreichen Team Skoda MRF wieder von unserer besten Seite präsentieren.»

Skoda in der APC erfolgreich

In den vergangenen Jahren war das überzeugend gelungen. 2015 feierte Skoda nach dem Triumph von Werkspilot Pontus Tidemand (S) bei der Rallye China das vierte Titel-Triple in der APRC in Serie. In der Fahrer-, Beifahrer- und Herstellerwertung ist der tschechische Autohersteller seit 2012 das Maß der Dinge. Erneut für das Team Skoda MRF im Einsatz ist der indische Rallye-Held Gaurav Gill. Der APRC-Champion von 2013 steuert das zweite Auto des Teams und soll seinem neuen Kollegen Fabian Kreim wertvolle Tipps geben.

«Ich freue mich unglaublich darauf, mit Skoda diese Herausforderung in der APRC angehen zu dürfen», sagt Kreim und fügt hinzu: «Alle Rallyes sind natürlich totales Neuland für mich und ich muss jede Menge lernen. Ich hoffe aber, dass ich auch auf internationalem Terrain so schnell wie möglich um Spitzenplätze und Siege mitfahren kann.»

Kreim erst seit 2013 im Rallyesport

Der 23-Jährige ist erst 2013 in den Rallye-Sport gewechselt und hat seitdem eine spektakuläre Entwicklung genommen. Seit 2015 fährt er für das Team von Skoda Auto Deutschland in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), wo er auf Anhieb fünf Läufe gewann und den zweiten Platz in der Meisterschaft belegte. Bei seinem ersten Einsatz in der Rallye-Weltmeisterschaft landete Kreim im vergangenen Jahr bei der Rallye Deutschland auf Platz acht in der WRC-2-Kategorie.

Kreims 31 Jahre alter Copilot Frank Christian hat bereits beeindruckende internationale Erfolge vorzuweisen. 2014 gewann er gemeinsam mit Sepp Wiegand den Vize-Europameistertitel für Skoda. 2013 feierte Christian bei seinem Debüt für den tschechischen Autohersteller den Sieg bei der legendären Rallye Monte Carlo in der WRC-2-Klasse. Neben ihrer Premiere in der APRC werden Kreim/Christian in diesem Jahr auch an ausgewählten Läufen der Deutschen Rallye-Meisterschaft und am deutschen WM-Lauf teilnehmen.

Die APRC-Saison beginnt am 30. April traditionell mit der Rallye Whangarei in Neuseeland. Neu im Kalender ist die Rallye Indien, die am 10. und 11. Dezember die Saison abschließt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:00, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes-Benz EQ Formula E Team
  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
6DE