Polen-Doppelsieg im Mini beim Heimspiel

Von Toni Hoffmann
Rallye Raid Auto
Mini-Doppelsieg bei der Baja Polen

Mini-Doppelsieg bei der Baja Polen

Kuba Przygonski gewinnt im Mini John Cooper beim Works Rally FIA Weltcup für Cross Country Rallyes sein Heimrennen, Ex-Europameister und Mini-Partner Krzysztof Holowczyc holt Rang zwei.

Kuba Przygonski (PL) und Tom Colsoul (B) sind im Mini John Cooper Works Rally weiter auf Erfolgskurs. Bei der Baja Poland, der neunten und drittletzten Veranstaltung im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes, sicherte sich das Duo den nächsten Sieg vor ihren Markenkollegen Krzysztof Holowczyc und Lukasz Kurzeja (beide POL). Mit diesem Erfolg kann Przygonki seinen Vorsprung in der Weltcup-Gesamtwertung weiter ausbauen. Der Pole liegt mit 288 Punkten auf Rang eins vor Vladimir Vasilyev (217). Da bei den letzten beiden Veranstaltungen ein Pilot nur noch maximal 90 Zähler einfahren kann, haben rechnerisch nur noch Przygonski und Vasilyev Chancen auf den Titel.

Die sieben Wertungsprüfungen machten die beiden Mini JCW Rally-Piloten Przygonski und Holowczyc unter sich aus. Vier Mal sicherte sich Przygonski den Sieg, die restlichen drei Prüfungen gewann sein Markenkollege.

«Ich bin so glücklich», freute sich Przygonski. «Die Baja Poland war sehr wichtig für mich. Wir haben alles gegeben und es hat sich ausgezahlt. Der Mini lief ohne Problem und wir konnten von Anfang an angreifen. Wir hatten nur einmal einen Platten, der Rest lief perfekt. Wir konnten nicht auf Sicherheit fahren, da wir wussten, dass es ein enger Kampf wird. Zudem konnten wir auch noch unsere Führung im FIA Weltcup ausbauen.»

Die nächste Veranstaltung im FIA Weltcup ist die Rallye Marokko (3. - 9. Oktober 2018).

Baja Poland Gesamtwertung

1. Przygonski/Colsoul (PL/B), Mini JCW Rally, 5:27:45 h-
2. Holowczyc/Kurzeja (PL), Mini JCW Rally, 5:31:13.
3. Vasilyev/Zhiltsov (RUS), Toyota, 5:44:41
4. Prokop/Tománek (CZ), Ford, 5:48:41

5. Zapletal/Momot (PL), Ford, 5:50:31

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 23.11., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 23.11., 16:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 23.11., 16:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mo. 23.11., 17:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 23.11., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 23.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 23.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE