Mysliwietz kämpft um den Vizetitel

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
DRM2010 DRM 2010

DRM2010 DRM 2010

Lars Mysliwietz möchte beim Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft in seiner saarländischen Heimat wie 2008 den mindestens Vizetitel.

Vor dem Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) bei der ADAC Saarland-Rallye (2. - 4. September) liegt der Lars Mysliwietz als bester Saarländer auf dem zweiten Platz. Gerne möchte er um den Vizemeistertitel in der DRM kämpfen, den er bereits 2008 gewann. Ob dieses Ziel als realistisch gilt, klärt folgendes Interview:

?? Lars, was war zu Saisonbeginn dein Ziel?
Lars Mysliwietz: «Unser Saisonziel war der Gewinn des DRM Divisionstitels, d.h. jede der vier großen Divisionen fährt einen eigenen Titel aus. Dieses Ziel hatten wir schon nach der Eifel-Rallye, also einen Lauf vor Saisonende, erreicht. Alles was jetzt kommt ist eine Zugabe.»

?? Wie stehen denn die Chancen um den Vizetitel in der Deutschen Rallye Meisterschaft?
Lars Mysliwietz: «Ja, wir haben sogar noch theoretische Chancen auf den DRM Gesamttitel. Aber realistisch betrachtet ist dieses Ziel eher weit entfernt: Der Skoda Werkspilot Matthias Kahle benötigt eigentlich nur noch eine Zielankunft. Wenn er im vorderen Bereich ankommt, gewinnt er die DRM. Da es in der Deutschen Rallye Meisterschaft nicht nur Punkte für die Divisionen sondern auch für das Gesamtklassement gibt, wird auch Sandro Wallenwein, der Sieger der beiden letzten Jahre, wieder um die Spitze mitkämpfen. Ich befürchte, dass er aufgrund seiner besseren Platzierung im Gesamt uns auch vom zweiten Platz der Meisterschaft verdrängt. Aber das ist im Moment pure Spekulation. Dafür müssen wir alle erst einmal ankommen. Und abgerechnet wird bekanntlich am Schluss.»

?? Wen siehst du denn als größten Konkurrenten in deiner eigenen Klasse an?
Lars Mysliwietz: «Als größten Konkurrenten sehe ich den vom Werk unterstützten Markenkollegen Thierry Neuville an, der gemeinsam mit Johny Blom an den Start geht. Er wird vermutlich schneller als wir unterwegs sein und uns daher einige Punkte abnehmen. Thierry Neuville gilt als verdammt schneller Nachwuchspilot in der Rallye-WM und ist für uns als Privatteam kaum zu schlagen.»


?? Wie wirst du unter diesen Umständen in die ADAC Saarland-Rallye gehen?
Lars Mysliwietz: «Wir werden sicher optimal vorbereitet in das Finale gehen. Unser roter C2 ist wieder einsatzbereit. Wir werden von Beginn an alles geben und dann am Ende schauen, wie sich die Saarland entwickelt.»

?? Was ist deine absolute Lieblingsprüfung?
Lars Mysliwietz: «Ich fahre eigentlich alle Prüfungen gerne. Am liebsten die Lebacher Land, da sie einen wunderschönen Schotteranteil hat.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE