Burkart - Comeback auf europäischen Rallyepisten

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Junioren-Weltmeister Aaron Burkart.

Junioren-Weltmeister Aaron Burkart.

Der letzte Junioren-Weltmeister Aaron Burkart meldet sich Anfang Juli im internationalen Rallyesport zurück.

Aaron Burkart ist zurück im Rallye Cockpit. Zwar kann der amtierende Junioren-Rallye-Weltmeister erst einmal nur eine internationale Rallye mit seinem Uni Stundenplan vereinbaren, doch schlägt er dort gleich mit einem neuen Gefährt auf. Zur Rallye Bohemia (1.-3. Juli 2011) wird er mit einem Ford Fiesta Super 2000 antreten.

Die Vorfreude ist Aaron Burkart ins Gesicht geschrieben: Endlich sitzt er wieder hinter dem Steuer eines Rallyeboliden. Zur Rallye Bohemia zieht es den 28-Jährigen, der dort einen Ford Fiesta Super 2000 von Jipo Car fahren wird. «Für mich ist es natürlich toll, wieder ins Lenkrad greifen zu dürfen. Und die Rallye Bohemia ist eine wirklich gute Veranstaltung mit vielen hochkarätigen Startern, darauf kann man sich nur freuen.»

Im Rahmen des FIA European Rallye Cups muss sich Burkart mit vielen bekannten Rallyepiloten messen, doch weiss er seine Möglichkeiten realistisch einzuschätzen. «Ich sass genau ein Mal im vergangenen Jahr in einem Super 2000-Fahrzeug. Nun treten wir dort mit einem anderen Fabrikat an. Die anderen Fahrer haben deutlich mehr Erfahrung und sitzen bereits das ganze Jahr in ihren Autos.“

Gespannt ist er vor allem auf den Fiesta und dessen Fahreigenschaften: «Ich bin noch nie mit einem Ford gefahren. Aber wer weiss, wozu so ein Wochenende des Ausprobierens gut ist. Vielleicht kann ich die Erfahrung zu einem anderen Zeitpunkt noch einmal nutzen», so Burkart. Auf dem heissen Sitz wird in Tschechien nicht sein Stamm-Co-Pilot André Kachel, sondern mit Jörn Limbach ebenfalls kein Unbekannter an der Seite des angehenden Wirtschaftsingenieurs sitzen. «André hat andere Rallyeverpflichtungen in Österreich. Jörn und ich sind aber auch ein eingespieltes Team, schliesslich haben wir auch schon die eine oder andere Veranstaltung gemeinsam bestritten.»

Die Rallye mit ihren rund 200 WP-Kilometern beginnt am Freitag, den 1.7.2011 mit einer kurzen Zuschauerprüfung bevor es am Samstagmorgen auf die weiteren acht Wertungsprüfungen rund um Mlada Boleslav geht.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 15:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 13.07., 15:05, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 13.07., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mo. 13.07., 15:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Mo. 13.07., 15:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Mo. 13.07., 15:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Mo. 13.07., 16:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mo. 13.07., 17:15, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Mo. 13.07., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
29