Broschart: «Rallye Sulingen ist anspruchsvoll»

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Jörg Broschart

Jörg Broschart

Jörg Broschart ist für zweiten Lauf des ADAC OPEL Rallye Cups am Wochenende im Sulinger Land bereit.

Am kommenden Wochenende findet die Rallye Sulinger Land nahe Bremen statt. Es ist der zweite Lauf zum ADAC OPEL Rallye Cup, an dem insgesamt 24 baugleiche OPEL Adams teilnehmen. Mit dabei und bereit, alles für eine maximale Punktausbeute zu geben ist das saarländische Team Jörg Broschart und Marcel Piro mit dem schwarz-bunten Opel Adam.

Für Sulingen zeigt sich das Team vorsichtig optimistisch. Wie jede Rallye im ADAC Opel Rallye Cup ist auch die Veranstaltung um Sulingen komplettes Neuland für das Team. Aber die beiden sind eingespielt und wissen, worauf sie sich fokussieren müssen. «Der Weg nach vorne kann nur über einen sehr guten Aufschrieb erfolgen. Die Leistungsdichte ist extrem hoch und die Exaktheit des Aufschriebs macht definitiv einen Unterschied. Einige Teilnehmer aus dem Cup sind diese Rallye schon mehrmals gefahren und das ist ein großer Vorteil», erläutert Co-Pilot Piro.

Zur Rallye Sulinger Land gehören einige Sprungkuppen und selektive Wertungsprüfungen sowie die berühmt berüchtigte Prüfung auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände. Hier reiht sich auf 21 Kilometern Kurve an Kurve und Mauervorsprünge sowie Bordsteinkanten sind schon einigen Fahrzeugen zum Verhängnis geworden.

«Auf dieser WP sind im vergangenen Jahr auch prominente Fahrer ausgefallen», weiß Broschart und ergänzt: «Wir sind auf jeden Fall gewarnt und versuchen, uns bestmöglich auf die Herausforderung vorzubereiten. Es ist eine anspruchsvolle Veranstaltung, wir müssen einfach extrem konzentriert arbeiten.»

Start der Rallye Sulinger Land ist am Samstag, den 04.05.2013, um 8:31 Uhr. Danach gilt es 141 Kilometer auf Bestzeit zu absolvieren bevor am Abend dann die besten Teams im Rallyezentrum geehrt werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
7DE