Can Öncü: «Moto3-KTM hat sehr viel Power»

Von Jordi Gutiérrez
Red Bull Rookies

Die türkischen Zwillinge Can und Deniz Öncü mischten den Red Bull Rookies Cup 2017 auf. Deniz gewann zudem den Asia Talent Cup. 2018 werden sie für das neue Team von Aki Ajo in der Junioren-WM antreten.

In ihrer ersten Saison kämpften die türkischen Zwillinge Can und Deniz Öncü bereits um den Titel im Red Bull Rookies Cup. Can dominierte über weite Strecken, musste sich am Ende aber Kazuki Masaki und Aleix Viu im Kampf um den Gesamtsieg beugen. Deniz Öncü landete auf dem vierten Gesamtrang – 30 Punkte hinter seinem Zwillingsbruder. Doch Deniz gewann den Asia Talent Cup, Can wurde Gesamtdritter.

2018 folgt für die Öncü-Zwillinge der nächste große Schritt. Aki Ajo nimmt sie unter seine Fittiche und lässt die beiden Türken in der Moto3-Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft (CEV) auf KTM-Maschinen antreten.

Dafür absolvierten sie mit Red Bull KTM Ajo in Jerez und Valencia die ersten Tests mit der Moto3-KTM. Can legte in Jerez eine 1:47,120 min vor, Deniz erreichte 1:47,635 min. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit der Moto3-WM 2017 lag bei 1:46,004 min – allerdings noch auf dem alten Asphalt. In Valencia schaffte Can eine 1:40,404 min, Deniz 1:41,657 min. Die Test-Bestzeit fuhr Jorge Martin mit 1:38,692 min.

«Die Tests waren sehr schön für mich mit dem neuen Team. Es war eine großartige Erfahrung», schwärmte Can Öncü. «Mein Traum war es immer, in das Ajo-Team zu kommen. Das hat sich nun erfüllt. Bei den Tests waren meine Rundenzeiten nicht so schlecht. Das Bike hat sehr viel Power, die Suspension ist sehr gut. Es lief besser, als ich es erwartet hatte, darum bin ich sehr happy. Hoffentlich kann ich mich 2018 nochmals steigern. Zum Rookies-Cup-Bike besteht schon ein großer Unterschied, denn die Moto3-KTM ist ein echtes Rennbike, viel kraftvoller und schneller. Es gibt Data-Recording, was sehr hilfreich ist.»

2018 steht Can im Red Bull Rookies Cup und der Junioren-WM vor neuen Herausforderungen. «Ich habe mir die letzten Rennen der Junioren-WM genau angeschaut, denn dort werde ich 2018 antreten. Es machte mich etwas nervös, ich werde noch mehr trainieren. Wir können aber eine sehr gute Saison haben. Ich werde 2018 in der Junioren-WM und im Rookies Cup antreten. Das wird eine Herausforderung, aber ich freue mich sehr. Mein Bruder und ich wollen gewinnen und werden unser Bestes tun», verspricht Can.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
16