Rookies Cup in Mugello: Uriarte sichert sich die Pole

Von Mario Furli
Marcos Uriarte

Marcos Uriarte

Die erste Startreihe in Mugello ist mit Marcos Uriarte, Ivan Ortolá und Daniel Holgado fest in spanischer Rookies-Hand. Noah Dettwiler fährt von Startplatz 15 los.

Nur 0,084 sec trennten im Qualifying der Red Bull Rookies die Top-3: Marcos Uriarte, Ivan Ortolá und Daniel Holgado sicherten sich einen Platz in der ersten Startreihe – allesamt 16 Jahre alt und spanische Landsleute.

«Im FP1 und FP2 habe ich alleine gearbeitet, um einen guten Rhythmus zu finden», verriet Pole-Setter Uriarte seine Strategie. «Mir gefällt die Strecke so gut, das Motorrad funktioniert sehr gut, ich freue mich wirklich auf das Rennen – und ja, ich habe einen Plan, aber den kann ich nicht verraten.»

Der Gesamtführende Holgado ist zufrieden mit der Ausgangslage und seiner Pace: «Ich habe einen guten Rhythmus für das Rennen, ich bin bereit. Ich bin zum ersten Mal hier, die Strecke ist großartig. Es wird schwierig, aber ich werde es genießen und mein Bestes geben, dann werden wir sehen.»

Aus deutschsprachiger Sicht interessant: Noah Dettwiler, Freddie Heinrich und Jakob Rosenthaler fahren von den Startplätzen 15, 20 und 21 los. Die Rennen sind wie gewohnt live auf www.redbull.tv zu sehen: Am Samstag ab 16.30 Uhr, am Sonntag ab 15.30 Uhr.

Übrigens: Weil Gabin Planques mit einer Armverletzung länger ausfällt, rückte Taiyo Furusato in den Red Bull MotoGP Rookies Cup nach. Der 15-jährige Japaner gewann zuvor die ersten vier Rennen im Asia Talent Cup und belegte bei seinem Rookies-Debüt in Mugello Platz 19 im Qualifying.

Red Bull Rookies Cup, Qualifying, Mugello (28. Mai)

1. Marcos Uriarte, 2:00,858
2. Ivan Ortolá, + 0,059 sec
3. Daniel Holgado, + 0,084
4. Alex Millan, + 0,270
5. Mario Aji, + 0,326
6. Matteo Bertelle, + 0,354
7. Collin Veijer, + 0,374
8. Diogo Moreira, + 0,408
9. Daniel Munoz, + 0,511
10. David Munoz, + 0,702

Ferner:
15. Noah Dettwiler, + 1,229
20. Freddie Heinrich, + 2,247
21. Jakob Rosenthaler, + 2,612

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.02., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 02.02., 15:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Do.. 02.02., 15:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Do.. 02.02., 15:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Do.. 02.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.02., 17:55, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.02., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Do.. 02.02., 20:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Do.. 02.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3