Red Bull Rookies testen in Estoril

Von Andreas Gemeinhardt
Red Bull Rookies
Florian Alt war der schnellste deutsche Fahrer

Florian Alt war der schnellste deutsche Fahrer

Die Youngster des Red Bull Rookies Cups absolvieren in Estoril ihren Vorsaisontest. Nach dem zweiten Tag liegt der Australier Arthur Sissis an der Spitze der Zeitenliste.

Für die 25 Nachwuchspiloten des Red Bull MotoGP Rookies Cups begann am Freitag in Estoril der Vorsaisontest. Am ersten Tag verdarben Nebel und Regen die Vorfreude auf die ersten schnellen Runden des neuen Jahres, doch am Samstag herrschten hervorragende äussere Bedingungen.

Die Bestzeit holte sich der 15-jährige Australier Arthur Sissis. «Bei mir ist es viel besser gelaufen, als in den vergangenen Jahren», meint Sissis. «Ich brauchte bisher immer sehr lange, bis ich auf schnelle Rundenzeiten kam. Jetzt kann ich von Anfang an das Tempo an der Spitze mitgehen.»

Hinter Xavier Pinsach (E) und Brad Binder (RSA) konnte sich Florian Alt (D) auf dem vierten Platz ausgezeichnet in Szene setzen. «Mein Ziel in diesem Jahr sind Top-5-Platzierungen» hält der 14-Jährige aus Nümbrecht fest. «Ich bin konstant schnelle Zeiten gefahren, was mich sehr zuversichtlich stimmt.»

Philipp Öttl (D/14) gelang die sechstschnellste Runde. «Ich bin im Winter Supermoto gefahren und fühle mich deshalb auch nicht so eingerostet», sagt der Sohn des ehemaligen Grand-Prix-Piloten Peter Öttl. «Ich verbesserte meine Rundenzeiten ständig und es wird sicher noch ein wenig schneller gehen.»

Als schnellster Cup-Newcomer platzierte sich der 14-jährige Italiener Lorenzo Baldassarri auf dem fünften Rang. Nachdem die Red-Bull-Rookies am Sonntag einen Ruhetag einlegten, finden die Vorsaisontests am heutigen Montag ihren Abschluss. Saisonauftakt ist am 2. April im Rahmen des Grand Prix in Jerez.


Red Bull MotoGP Rookies Cup - Ergebnisse Estoril - Tag 1 und 2
 
1. Arthur Sissis  Australien 1:53.009
2. Xavier Pinsach  Spanien 1:53.058
3. Brad Binder  Südafrika 1:53.088
4. Florian Alt  Deutschland 1:53.178
5. Lorenzo Baldassarri  Italien 1:53.332
6. Philipp Öttl  Deutschland 1:53.370
7. Alan Techer  Frankreich 1:53.440
8. Joe Roberts  USA 1:53.497
9. Tomas Vavrous  Tschechien 1:53.660
10. James Flitcroft  Grossbrittanien 1:53.763





Ferner

19. Lukas Trautmann  Österreich 1:55.289
21. Willi Albert  Deutschland 1:55.946
22. Max Enderlein  Deutschland 1:56.940
23. Deni Cudic  Österreich 1:57.127
.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
» zum TV-Programm
7DE