Mai-Pokal Hockenheim: Die Tradition lebt weiter

Von Andreas Gemeinhardt
Rennfahrerkollegen und Freunde erinnern an den verstorbenen Peter Rubatto

Rennfahrerkollegen und Freunde erinnern an den verstorbenen Peter Rubatto

Zum Muttertag nach Hockenheim: Die Mai-Pokal-Rennen vom 11. bis 13. Mai 2018 sind Treffpunkt zahlreicher ehemaliger und aktiver Rennfahrer aus den glorreichen Zeiten des Motorradrennsports.

Hockenheim und Motorsport, das gehört einfach zusammen. Über Jahrzehnte hat sich die badische Motorsportmetropole seinen Namen im internationalen Rennsport erarbeitet. Daher ist es nicht verwunderlich, wenn man Traditionen auch weiterhin pflegt. Mit dem Mai-Pokal-Revival vom 11. bis 13. Mai 2018 kehrt ein Teil der Motorsport-Historie in das Hockenheimer Motodrom zurück.

Vorwiegend Youngtmer und klassische Rennmaschinen der Epoche von 1960 bis 2000 tragen an den drei Tagen ihre Trainingsläufe und Rennen aus. Gleichzeitg werden die Ergebnisse für die international ausgeschriebene Klassik Trophy gewertet.

Die mit Fahrern aus 12 europischen Ländern besetzte Klassik Trophy ist mit allen iheren Rennklassen dabei. Die legendären und vom Grand-Prix-Sport verbannten Zweitakt-Rennmaschinen in den verschiedenen Klassen von 50ccm bis 500ccm Hubraum sind ebenso am Start, wie die Superbike- und Supersportmaschinen der späten 80er- und 90er-Jahre und natürlich auch die diversen Seitenwagenklassen.

Aber auch das Rahmenprogramm lädt die Rennfans zu einem Besuch nach Hockenheim ein. Zum einen wird das Rennfahrertreffen der ehemaligen aktiven Fahrer wiederbelebt. Ein ganz besonderes Highlight ist die Paradeklasse mit seltenen Grand Prix Maschinen und bekannten Spitzenfahrern der damaligen Epoche.

Zum Gedenken an den vor kurzem an Krebs verstorbenen Superbike-Piloten Peter Rubato werden seine ehemaligen Rennfahrerkollegen ihm die letzte Ehre in Form einer Gedenkrunde auf der Rennstrecke erweisen. Seine Familie bringt seine Maschinen und einige Erinnerungsstücke mit zur Ausstellung nach Hockenheim. All seine Freunde und Gönner sind eingeladen, sich auf diese Weise nochmals an ihn zu erinnern.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 01.12., 13:50, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 01.12., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 01.12., 14:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 01.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 01.12., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2021 - 6 Stunden, Highlights von Bahrain
  • Mi.. 01.12., 15:30, BR-alpha
    Länder-Menschen-Abenteuer
  • Mi.. 01.12., 16:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 01.12., 17:25, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 01.12., 18:45, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE