MSC Schleizer Dreieck: Neuer Vorstand gewählt

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke
Der neue Vorstand des MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC

Der neue Vorstand des MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC

Mit Anke Haage aus Ranspach steht erstmals in der Geschichte eine Frau an der Spitze des MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC.

Wie der MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC in einer Pressemitteilung verkündete, wählten am vergangenen Freitag wählten die Mitglieder des Vereins einen neuen Vorstand. Die außerordentliche Mitgliederversammlung, deren einziger Tagesordnungspunkt die Wahl des Vorstandes war, wurde nach dem Rücktritt des bisherigen Vorstandes notwendig.

Insgesamt elf Kandidaten stellten sich nach einem kurzen persönlichen Statement zu ihren Beweggründen und zu ihren Plänen, wie sie sich die Zukunft des Traditionsvereins vorstellen. Aus dem ehemaligen Vorstand stellten sich Jörg Langer, Peter Seidel und Achim Strauss zur Wiederwahl. Hinzu kamen weitere Kandidaten aus dem Kreis der Mitgliederschaft.

Anke Haage erhielt 81 Prozent der Stimmen der anwesenden Mitglieder und wurde in einer anschließenden ersten konstituierenden Sitzung des neu gewählten Vorstandes zur Vorsitzenden ernannt.

«Ich freue mich darauf, diese verantwortungsvolle Aufgabe mit viel Energie anzugehen und verspreche, dass wir in Zukunft gemeinsam daran arbeiten, dass sich die Mehrzahl der Mitglieder, in dem was wir im MSC tun, wieder finden. Ich freue mich auf diese Aufgabe und hoffe auf eine erfolgreiche Zukunft des MSC, dessen Tradition weitergeführt werden muss und gleichzeitig neue Ideen und Herangehensweisen auf den Weg gebracht werden sollen», erklärte die 32-jährige Ranspacherin.

Ebenfalls wurden Achim Strauss, Jörg Langer, Frank Wappler, Michael Krings, Uwe Elschner und Marcel Wobser der Zustimmung der Mitglieder in den Vorstand gewählt. Peter Seidel, Uwe Seidel, Jürgen Redlich und Thomas Walther stellten sich ebenfalls zur Wahl, erhielten jedoch nicht genügend Stimmen durch die über 70 Mitglieder an diesem Abend. Die erste Vorstandssitzung findet bereits am kommenden Mittwoch statt.

«Uns drängt die Zeit, wir müssen schnellstmöglich entscheiden, was wir als MSC im Jahr 2014 machen und wie wir bestehende Probleme bewältigen können», meint Haage, die sich für das «überwältigend große Vertrauen der Mitglieder» bedankte und somit Dr. Ralf Zeißig an der Spitze des MSC ablöst. Gleichzeitig gilt dem bisherigen Vorstand, zu dem auch Reiner Lippold, Peter Röhlig, Tommy Weber und Peter Seidel gehörten, ein herzlicher Dank für das Vorstandsengagement im Verein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE