Keine Kontinuität

Kolumne von Karl Maier
Sandbahn
Karl Maier (1) gegen Egon Müller (3) und André Pollehn

Karl Maier (1) gegen Egon Müller (3) und André Pollehn

Wir haben in Deutschland eine gute Substanz, was die Mittelklasse betrifft. Es ist aber keine Substanz vorhanden, dass man sagen kann, diese Jungs fahren bei GP kontinuierlich in die Top-3.

Da ist keiner da. Ob wir über Katt reden, der Europameister wird, oder Schützbach, der an einem Sonntag ein Highlight setzt, ihnen fehlt die Kontinuität, dass sie sich vorne festbeissen. Für die Fahrer heute muss es doch das Ziel sein, dass sie Riss schlagen.

Viele meinen aber, dass das nicht möglich ist. Ich sage dann immer, dass sie dann eben etwas unternehmen müssen. Es kann doch nicht sein, dass Riss jeden Sonntag Fahrern um die Nase fährt, die zehn oder 15 Jahre jünger sind. Dann sollen sie ihr Zeug wegwerfen und was anderes machen.

Ich hätte das damals nicht über mich ergehen lassen. Ich machte das früher ja auch durch. Bei mir war es halt Egon Müller. Wenn man den geschlagen hat, dann hatte man was erreicht. Er war der Massstab. Egon ist acht Jahre älter als ich, er hatte also mehr Erfahrung.

Junge Piloten sind dafür draufgängerischer und bringen mehr Einsatz. Die Jungen heute schaffen es aber nicht. Riss hat über 25 Jahre Erfahrung, auch mit seinem Tuner. Er lebt für seinen Sport, tut alles dafür und gewinnt den Start. Und ist dann weg.

Ich kapiere nur nicht, dass alle anderen das über sich ergehen lassen. Ich hätte da mehr Ehrgeiz. Selbst als ich Weltmeister war, habe ich nicht wochenlang gefeiert. Ich wusste ganz genau, dass ich mich jetzt warm anziehen muss, weil mich jeder bügeln will. Also habe ich noch mehr gemacht. Den heutigen Fahrern geht das Verantwortungsbewusstsein ab. Ihnen ist es egal, wenn sie mal Fünfter oder Achter sind. Ich hatte immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich nur Fünfter wurde.

Einer wie Andrew Appleton hat bildhübsche Motorräder. Er ist Profi, ein schlaksiger Hund, er bringt es aber nicht auf den Punkt. Ich glaube, der war noch nie vor dem Riss. Und von der Sorte gibt es noch mehr. Natürlich muss man auch diese Fahrer erst schlagen. Aber das macht Riss mit seiner Erfahrung und seinem Material.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE