Wohnmobil explodiert: Fan mit schlimmen Verletzungen

Von Rudi Hagen
Sandbahn
Das ausgebrannte Wohnmobil stand bei der Explosion neben dem Wohnwagen im Hintergrund

Das ausgebrannte Wohnmobil stand bei der Explosion neben dem Wohnwagen im Hintergrund

Vor Beginn des Sandbahnrennens in Mulmshorn ist auf dem angrenzenden Campingplatz ein Wohnmobil in Flammen aufgegangen. Ein Mann musste mit schlimmsten Verbrennungen mit dem Hubschrauber abtransportiert werden.

Mit einem lauten Knall begann der Morgen neben dem Wümmering in Mulmshorn für eine Besucherin aus Itzehoe, die ahnungslos in ihrem Wohnwagen lag. Als sie nach draußen sah, sah sie, dass ein Wohnmobil direkt neben ihr brannte.

Anscheinend hatte es in einem zum Wohnmobil umgebauten Caddy eine Gasexplosion gegeben, worauf ein Brand ausbrach, der das Fahrzeug am Ende vollständig zerstörte. Der Besitzer, ein bekannter Bahnsportfreund aus Schleswig-Holstein, der auf vielen Bahnen im In- und Ausland als Zuschauer dabei ist, versuchte danach wieder in das brennende Fahrzeug zu gelangen, obwohl er schon von den Flammen übelst zugerichtet war.

Andere Besucher versuchten ihn daran zu hindern, seine Wertsachen aus dem Fahrzeug zu bergen und schafften es dann auch. Aber die Brandverletzungen sollen erheblich gewesen sein, und die Flammen hatten wohl bis auf die Unterhosen alle Textilien am Körper verbrannt.

Das Kuriose dabei: Urplötzlich setzte sich das brennende Fahrzeug in Bewegung und fuhr führerlos ein halbe Runde über die Wiese. Wahrscheinlich hatten die Flammen die Bremsschläuche durchgetrennt und einen Kurzschluss in der Zündung ausgelöst, dadurch setzte sich der Caddy in Bewegung.

Die anwesenden Bahnbeobachter rückten schnell mit Feuerlöschern an, das Rettungspersonal war zur Stelle, die Feuerwehr und Krankenwagen kamen und dann landete auch noch der Rettungshubschrauber. Karin Haltermann vom MSC Mulmshorn versicherte, dass der Mann gelebt habe und mit dem Hubschrauber ausgeflogen worden sei.

Der Schreck saß aber allen nachhaltig in den Knochen. Alle guten Wünsche gingen an den schwer verletzten Bahnsportfreund.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 13:25, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 13:50, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 29.05., 14:20, Motorvision TV
Abenteuer Allrad
Fr. 29.05., 14:55, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Fr. 29.05., 15:10, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 29.05., 15:15, RTL 2
Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!
Fr. 29.05., 15:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 29.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 16:50, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 29.05., 17:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm